• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Integration und Ehrungen

29.06.2017

Klassensprecherinnen und Klassensprecher der Jahrgänge 5 bis 11 der IGS Kreyenbrück haben zum Ende des Schuljahres in der Kulturetage über gelungene Integration diskutiert und erörtert, was dafür nötig ist.

Eingeladen waren die rund 60 Schüler von der Stabsstelle Integration der Stadt mit der Arbeitsgruppe „Arrival City Oldenburg“. In Gruppen diskutierten sie, wo Integration und Miteinander ihrer Ansicht nach gut klappt und wo es Verbesserungsbedarf gibt und sprachen Probleme offen an. Danach erarbeiteten sie ihre Ideale eines guten Zusammenlebens und mit welchen Maßnahmen diese erreicht werden könnten.

Die Veranstaltung fand statt im Rahmen der Fortschreibung des städtischen Integrationskonzeptes. „Unsere Schülerinnen und Schüler sind sehr engagiert und leben Vielfalt jeden Tag“, sagte Heike Schaadt, didaktische Leiterin der IGS Kreyenbrück. „Aber ein gutes Zusammenleben fällt nicht vom Himmel.“ Nils Padberg von der Stabsstelle Integration ergänzte, dass die Erfahrungen der jungen Leute unverzichtbar seien. Die IGS ist Mitglied der Arbeitsgruppe „Arrival City Oldenburg“.

Vierol-Auszeichnung

Als beste Absolventen ihres Jahrgangs wurden Justin Ostendorf von der Vierol AG und Christopher Budiman von der Harms Import & Vertriebs GmbH mit dem Vierol-Förderpreis ausgezeichnet. Die beiden Außenhandelskaufleute haben ihre Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer als Prüfungsbeste ihres Jahrgangs mit der Note 2 bestanden. Sie erhielten eine Urkunde und ein Preisgeld.

Mirja Viertelhaus-Koschig, Vorstandsvorsitzende der Vierol AG, übergab den Förderpreis an die glücklichen Preisträger. Der internationale Spezialist für elektronische Bauteile und Motormanagement im Kraftfahrzeugbereich möchte mit dieser Ehrung die überdurchschnittliche Leistung von Oldenburger Auszubildenden honorieren und gleichzeitig die Bedeutung des Außenhandels in der Region hervorheben. Der Förderpreis wurde zum siebten Mal in Folge verliehen.

Kramer ehrt Peschke

Insgesamt rund 400 Gäste aus dem gesamten Landgerichtsbezirk konnte der Vorsitzende des Oldenburger Rechtsanwalts- und Notarvereins, Andreas Genze, im feierlich geschmückten Festsaal der Weser-Ems-Halle zur Freisprechungsfeier begrüßen. Besonders geehrt wurde von den erfolgreichen 70 Rechtsanwalts- und Notar-Fachangestellten die Absolventin Wiebke Peschke. Der Präsident der Rechtsanwaltskammer, Jan J. Kramer, der den Absolventen die Fachangestelltenbriefe aushändigte, ehrte Peschke aus dem Rechtsanwaltsbüro Behrends, Birkner, Lausch als einzige Absolventin mit der Note „sehr gut“.

Die Festrede hielt der Bundestagsabgeordnete und Jurist Dennis Rohde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.