• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Jung und Alt verbunden

15.08.2018

Sie war die erste im Oldenburger Turnerbund, der der Vorstand zum 100. Geburtstag gratulierte. Und das ist nun auch schon wieder sieben Jahre her. Anna Bach, seit dem 22. Mai 107 Jahre alt, ist seit 69 Jahren Mitglied im OTB und stets dabei, wenn der Verein ruft. Jetzt war es wieder soweit. Die Ehrung langjähriger Mitglieder gehört zu den festen Terminen im Oldenburger Turnerbund. Und da darf Anna Bach, das älteste OTB-Mitglied, selbstverständlich nicht fehlen. Neben der 107-Jährigen überreichte Jochen Steffen, stellvertretender OTB-Vorstandsvorsitzender, zusammen mit den Beiratsmitgliedern Enna Becker und Klaus Kertscher Jubiläumsnadel, Urkunden und Blumen an Erika Hayen (88 Jahre im OTB), Gisela Ahlring (76), Annegret Helms (77), Anneliese Busch (81), Gertrud Haferkamp (78) und Manfred Brüggemann (77).

Treue zur Partei

Ehrungen gab es auch im SPD-Ortsverein 1 Stadtmitte, Nord und Donnerschwee. Dazu begrüßte die Ortsvereinsvorsitzende Claudia Ellberg auch den Bundestagsabgeordneten Dennis Rohde, den Landtagsabgeordneten Ulf Prange, die erst vor kurzem gewählte Unterbezirksvorsitzende Nicole Piechotta sowie den niedersächsischen Minister für Umwelt, Olaf Lies. Geehrt wurden viele Genossen für ihre zehn- und 25-jährige Zugehörigkeit sowie für 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft.

Eine besondere Ehrung erfuhr Dieter Heise. Er erhielt für sein 60-jährige Treue zur Partei neben einer Urkunde und verschiedenen SPD-Publikationen auch eine Ehrennadel mit Emblem für 60 Jahre.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zur Ehrenriege gehörten außer ihm Heinrich Meiners, Wolfgang Wulf, Horst Bahr und Werner Hellemann (alle für 50 Jahre), Heinz Versemann, Elfie Niemeyer und Martin Aßmus (alle für 40 Jahre), Karl-Heinz Jutzi, Ratsvorsitzender Bernhard Ellberg und Claudia Ellberg (alle für 25 Jahre) sowie Helge Graef (für zehn Jahre).

Zelten mit Oma und Opa

Gesund und munter, mit vielen schönen Erinnerungen im Gepäck, sind die Großeltern und Enkelkinder aus dem Zeltlager des SV Ofenerdiek zurückgekehrt. Seit vielen Jahren gehört der Urlaub im Freizeitzentrum Hatten zum Jahresplan der Ofenerdieker. 15 Omas und Opas mit insgesamt 27 Enkelkindern verbrachten eine Woche in der Natur. Es wurde in Zelten übernachtet und gemeinsam viel Zeit an der frischen Luft verbracht. Bei den hohen Temperaturen ging es oft zum Abkühlen ins Freibad Hatten. Wie bereits im vergangenen Jahr waren auch diesmal wieder die großen Enkelkinder (15 bis 17 Jahre) mit von der Partie. Für sie wurde eine Kanufahrt auf der Hunte angeboten, sowie der Besuch im Kletterwald. Die Großen erledigen im Gegenzug den Auftrag, für die Kleinen eine Schatzsuche zu planen, hervorragend. Fazit: Alles war klasse, die Freizeit 2019 mit Oma und Opa ist schon geplant.

Erben und vererben

Zweimal komplett ausgebucht: Da vielen Interessenten aus Platzgründen abgesagt werden musste, lädt die Werbegemeinschaft „Die Kreyenbrücker“ nun zum dritten Mal zum Vortrag mit dem Thema „Erben und vererben“ ein. An diesem Donnerstag, ab 19.30 Uhr in Didszuns Betriebsrestaurant (in den Räumlichkeiten der EWE-Kantine, Cloppenburger Straße. 302, hinter dem LzO-Gebäude), referiert die Volljuristin Katja Ketzler (Deutsche Bank AG) erneut. „Schon bei den beiden vorangegangenen Vorträgen fesselte sie Zuhörer mit ihren Ausführungen“, sagt Willi Kolodziej vom Vorstand der Werbegemeinschaft.

Der Vortrag ist kostenfrei. die Werbegemeinschaft freut sich aber über einen Obolus für ihre diesjährige Spendenaktion „Weihnachtsgeschenke für krebskranke Kinder auf der onkologischen Station im Kinderkrankenhaus des Klinikums Oldenburg und für Kinder aus benachteiligten Familien im Stadtsüden“. Ziel der Spendenaktion ist es, einen Tag vor Heiligabend 100 Kinder mit ihrem Wunsch-Geschenk zu beglücken.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.