• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Kollegen vom Amt sind doch nicht ganz so flink

17.06.2005

[VORSPANN] EVERSTEN/SU - Gewonnen haben beide – nur die Maschinenfabrik August Herzog ein wenig mehr. Als Sieger des 1. Oldenburger Firmenlaufes beim Everstener Brunnenlauf war, wie berichtet, die Behörde für Geoinformation, Landentwicklung und Liegenschaften (GLL) mit einem Pokal ausgezeichnet worden. Wie sich im Nachhinein heraus gestellt hat, war die Firma Herzog aber um 1:22 Minuten schneller ins Ziel gekommen. In der Hektik des Wettkampftages habe ein Kollege der Maschinenfabrik seine Firmenzugehörigkeit nicht korrekt angegeben und sei damit nicht in der Wertung erfasst worden, erklärt Gerd Fabian vom Organisationsteam des TuS Eversten.

Das kleine Missgeschick hat Folgen: Nun gibt es zwei schnellste Firmen. Die GLL gilt weiterhin als offizieller Gewinner der Firmenwertung, die Maschinenfabrik August Herzog ist aber die tatsächlich schnellste Firma. Um Klarheit zu schaffen, verzichteten die Läufer der Landesbehörde auf ihren rechtmäßigen Titel und übergaben gestern den von der Allianz-Vertretung Detlef Baumann gestifteten Wanderpokal an das Herzog-Team. Leer sollten die flinken Kollegen vom Amt aber auch nicht ausgehen. Im Austausch überreichten die Maschinenbauer ihnen einen kleinen Pokal.

Die GLL Oldenburg wurde übrigens im Zuge der Verwaltungsreform am Anfang dieses Jahres neu gegründet. Der Behörde gehören jetzt die Katasterämter Brake, Oldenburg, Varel, Westerstede und Wilhelmshaven, das Amt für Landentwicklung Oldenburg und das Domänenamt Oldenburg an.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.