• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Krogmann gibt Mandat im Rat ab

14.10.2014

Oldenburg Einen Tag nach seinem Sieg bei der Oberbürgermeister-Stichwahl am Sonntag hat Jürgen Krogmann (SPD) sein ehrenamtliches Mandat im Rat niedergelegt. Wer das Mandat übernimmt, blieb am Montag unklar. Benjamin Zietlow, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Oldenburg-Nord, wäre an der Reihe, sagte am Montag aber ab. „Ich habe lange überlegt, aber aus beruflichen und familiären Gründen stehe ich nicht zur Verfügung.“ Nächste ist Gisela Vahlenkamp.

Krogmann hatte in der Stichwahl 69,2 Prozent der Stimmen erhalten. CDU-Kandidat Christoph Baak war auf 30,8 Prozent gekommen. Die Wahlbeteiligung lag bei lediglich 33,8 Prozent.

Krogmann hat am Sonntag 30 007 Stimmen erhalten – 7657 mehr als sein Vorgänger Gerd Schwandner (parteilos) in der Stichwahl 2006. Der scheidende Oberbürgermeister hatte damals 22 350 Stimmen auf sich vereinigt; 765 mehr als Amtsinhaber Dietmar Schütz (SPD). Das amtliche Endergebnis stellt der Wahlausschuss am Mittwoch, 15. Oktober, 16 Uhr, im PFL in öffentlicher Sitzung fest.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.