• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg

Kropp backt kleine Brötchen

07.07.2015

Weil er den Mund zu voll genommen hat, musste der VfB-Fanbeauftragte Raimund Kropp beim Sommerfest im Sportpark Dornstede in Bäckermontur kräftig am Backofen schwitzen. Hintergrund war eine Wette, die der 42-Jährige vor einem Jahr mit dem glühenden VfB-Fan Christoph Conrad eingegangen war. Kropp hatte darauf gesetzt, dass der Fußball-Regionalligist den Landespokal holt, aber musste mit ansehen, wie das Team im April das Halbfinale gegen Drittligist VfL Osnabrück im Elfmeterschießen verlor. Um die Wettschuld, eine Aktion zugunsten der VfB-Jugend, einzulösen, backte Kropp nun „voller Demut und Bescheidenheit kleine Brötchen“. An einem mobilen Steinofen wurde er von Bäcker Frank von Aschwege in das Handwerk eingeführt. Der freiwillige Spendenbeitrag kommt auch dem Flüchtlingsprojekt „Integration durch Sport und Bildung“ unter Schirmherrschaft des Ex-VfB-Keepers Mansur Faqiryar (29) zugute.

Spöttische Kommentare musste sich Key Riebau (25) beim Sommerfest anhören, weil seine hellblauen Fußballschuhe farblich nicht zum VfL passten. Riebau war in der Sommerpause vom „blauen“ SSV Jeddeloh zum VfL zurückgekehrt. „Du wirst demnächst auch wieder grüne Schuhe tragen“, flachste VfL-Coach Ulf Kliche (45) seinen spielenden Co-Trainer an. Riebau nahm es mit Humor und erzielte nach dem 0:1 im Halbfinale gegen den SSV letztlich im Spiel um Platz drei gegen Kreisligist SV Ofenerdiek auch mit den „falschen“ Schuhen den 2:1-Siegtreffer.

Während die Besucher wie die Fußballer auf dem Feld beim Sommerfest kräftig schwitzten, waren die Temperaturen am Sonntag beim Test des VfB gegen SF Lotte (Regionalliga West) deutlich angenehmer. „Der Regen zwischendurch hat auch ganz gut getan“, meinte VfB-Abwehrchef Franko Uzelac (20) nach der 1:3-Niederlage.

Nach dem Spiel schleppten die Routiniers Nils Laabs (31) und Thorsten Tönnies (24) die Klappstühle, auf denen Chefcoach Predrag Uzelac (49) und Co-Trainer Boris Ekmescic (50) die 90 Minuten verfolgten hatten, zum Kabinentrakt. „Die jungen Spieler haben noch nicht ganz kapiert, wie das eigentlich läuft“, meinte Laabs schmunzelnd mit Blick darauf, dass bei solchen Aufgaben normalerweise die Talente im Team die „tragenden Säulen“ sind. „Wenn der Strafenkatalog erst draußen ist, wird’s besser“, sagte Tönnies nicht minder grinsend.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.