• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Anke Angel bei den Schlaraffen

22.12.2012

Oldenburg Die Kleinkunstbühne „Burg Uhlenhorst“ der Schlaraffia Oldenburgia hat ihr Matinee-Programm für das erste Halbjahr 2013 vorgelegt.

Den Auftakt macht eine Hommage an Albert Ammons – ein Boogie-Konzert mit Jörg Hegemann. Der mehrfache Preisträger von Boogie-Wettbewerben tritt am 27. Januar ab 11 Uhr in der „Burg“ am Friedensplatz 3 auf – mit Klassikern des Altmeisters und Evergreens der 40er Jahre.

Es folgt am 24. Februar, 11 Uhr, ein Wortkabarett von und mit Frederic Hormuth. Unter dem Suchtext „Reifer Jungkabarettist sucht nach schwerer Enttäuschung moralisch gefestigtes Publikum!“ sucht Hormuth Kontakte zur Weltrettung und entdeckt haarsträubende Zusammenhänge.

„Heute Abend: Lola Blau!“ heißt es am 24. März um 11 Uhr. Das Musical von Georg Kreisler – hier mit Schauspielerin Juliane Schenk und Matthias Spindler am Klavier – gehört zu den beliebtesten Werken Georg Kreislers. Den Abschluss der Kleinkunstreihe bildet am 28. April, 11 Uhr, ein besonderes Boogie-Konzert der Amsterdamer „Queen of Boogie“, Anke Angel, vor allem mit Boogie Woogie und Blues. Angel erhielt 2007 den Titel „European’s best female jazz pianist“.


  www.schlaraffia-oldenburgia.de 

Weitere Nachrichten:

Schlaraffia | Hegemann | Lola

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.