• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Filmarbeiten: ARD dreht in Oldenburg mit Starbesetzung

11.11.2011

OLDENBURG „Kamera läuft“ heißt es kommende Woche wieder in Oldenburg: Gedreht wird etwa vier Wochen lang der Film „Hannah und Sophie“ für das Abendprogramm der ARD. Die Hauptrollen spielen die bekannten TV-Stars Rosemarie Fendel und Uwe Friedrichsen, Regie führt Matthias Steurer (unter anderem „Edel & Starck“ und „Liebling, weck die Hühner“). Produziert wird der 90-minütige Spielfilm von dem Unternehmen Cinecentrum im Auftrag der NDR-Degeto und mit Unterstützung der Nordmedia Niedersachsen.

Nach Suzanne von Borsody, die 2007 eine Hauptrolle in der Liebeskomödie „Schlaflos in Oldenburg“ spielte, dreht nun deren Mutter Rosemarie Fendel in der Stadt. Die beliebte 84-jährige Schauspielerin hat im Laufe ihrer langen Karriere nicht nur die ganz Großen wie Elizabeth Taylor oder Gina Lollobrigida synchronisiert, sondern war in den 60ern eine Zeit lang als „Fernseh-Ehefrau“ von Kommissar Erik Ode zu sehen. In vielen Spielfilmen, etwa „Tod in der Waschstraße“, „Schtonk“ oder jüngst in „Am Ende der Hoffnung“. Uwe Friedrichsen ist vielen besonders als Zollfahnder Zaluskowski in der Serie „Schwarz Rot Gold“ in Erinnerung.

Für weitere Hauptrollen wurden Tanja Wedhorn („Woche für Woche“) und Bernhard Schir („Zeit der Kraniche“) verpflichtet. Rosemarie Fendel spielt die Rentnerin Hannah Wellner. Sie ist Probandin in einer neuen Form des betreuten Wohnens und lebt mit Architektin Sophie in einem Haus, die wiederum verzweifelt in einen verheirateten Mediziner verliebt ist. Und dann gibt’s da noch Pensionär Friedrich Seliger, der nichts von betreutem Wohnen hält.

Gedreht wird an verschiedenen Orten in der Stadt: etwa im Pius-Hospital, im Schlossgartenviertel, auf dem Weihnachtsmarkt und bei Offis. Noch werden für verschiedene Szenen Komparsen gesucht: etwa für den 16. November die Besucher eines Multikulti-altersübergreifenden Computerkurses oder für den 18. November Konzertbesucher. Anders als im August, als auf dem Fliegerhorst Szenen für den Film „München 72“ gedreht wurden, spielt dieser Film nun wieder in Oldenburg – und nicht etwa in Fürstenfeldbruck.

Komparsen werden noch für den Film „Hannah und Sophie“ gesucht. Nach Mitteilung der Agentur wird es aus Zeitgründen diesmal kein Casting geben, wer mitmachen möchte, kann sich direkt auf der Homepage der Agentur Extra Faces Niedersachsen, Sarah Weiß, bewerben.

Gesucht werden für den 16. November Komparsen jeden Alters und aller Nationen für einen PC-Kurs.

Ein große Konzert-Szene wird am 18. November gedreht. Gesucht werden 50 Konzertbesucher. Bewerbungen direkt über

 @   http://www.extra-faces.de

Sabine Schicke stv. Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2103
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.