• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Auch leises Feuerwerk begeisterte

30.05.2017

Ofenerdiek Der Swarte-Moor-See war am vergangenen Wochenende wieder die kongeniale Kulisse für drei tolle Tage in Ofenerdiek. Zum fünften Mal veranstalteten die Oldenburger Schausteller dort das Seefest. Das Fest für die ganze Familie lockte zu seiner Eröffnung am Himmelfahrtstag bei strahlendem Sonnenschein unzählige Ofenerdieker und womöglich auch viele Besucher von umzu an den See. Kinder konnten sich im Karussell herumwirbeln lassen, beim Gummienten-Angeln ihre Geschicklichkeit beweisen oder bei einer Tombola ihr Glück versuchen. Wie auf jedem vernünftigen Rummelplatz durfte natürlich auch der Autoscooter nicht fehlen. Und wer sich an Fahrgeschäften und Geschicklichkeitsspielen verausgabte, gönnte sich beizeiten einen süßen oder herzhaften Snack und ein passendes Getränk.

Eine feste Größe beim Seefest ist auch der Schiffs-Modellbau-Club Oldenburg, der am See seinen Heimathafen hat. Die Modellbauer gaben dem Fest am Donnerstagnachmittag seine besondere maritime Note und präsentierten einige Schätze ihrer Flotte in voller Fahrt – zur Begeisterung vieler kleiner und großer Modellbau-Fans.

Still ruhte der See traditionell am Freitag. Dafür ging es am Samstag wieder turbulent und bei bestem Wetter weiter. Bis zum Höhepunkt mussten sich die Besucher allerdings etwas gedulden, weil dafür die Dunkelheit zwingend erforderlich war. Die Rede ist vom traditionellen Feuerwerk „See in Flammen“. Spektakuläre Lichteffekte in bis zu 30 Metern Höhe entlockten den Besuchern so manches „Aaah“ und „Oooh“. „Es gibt natürlich größere Feuerwerke, aber hier am See sind wir in der Natur und das erfordert auch Rücksicht gegenüber deren Bewohnern“, sagte Schausteller-Sprecher Helmut Mondorf. „Deshalb legen wir auch Wert darauf, dass unser See-Feuerwerk leiser abbrennt als viele übliche Feuerwerke.“

Am Sonntag veranstaltete der Bürgerverein Ofenerdiek wieder seinen traditionellen Frühjahrsflohmarkt auf dem Seefest. Ab 11 Uhr konnten die Schnäppchenjäger an zahlreichen Ständen im Uferbereich des Swarte–Moor-Sees mit Nippes, Antikem und Sammlerschätzen stöbern und feilschen.

Und wie in jedem Jahr waren auch die ganz jungen Geschäftsleute dem Bürgerverein besonders willkommen. Viele Kinder boten auf ihren Deckenplätzen vor allem ausrangiertes Spielzeug, aber auch Bücher und Hörspielkassetten und vieles mehr feil, das aus dem eigenen Kinderzimmer-Sortiment ausgelistet wurde.

Der Bürgerverein zeigte sich am Ende des Tages zufrieden. Auch die Schausteller zogen eine positive Bilanz. „Das Fest hat sich in den fünf Jahren etabliert und wird von den Oldenburgern gut angenommen“, freute sich Helmut Mondorf. „Das ist umso schöner, weil es mittlerweile das einzige Fest dieser Art in Oldenburg ist.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.