• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Theater: Aus Biedermann wird Casanova

16.11.2011

OHMSTEDE Heimspiel: Auf der Bühne, auf der die Schauspieltruppe des Ohmster Plattdütschen Vereens auch probt, führt sie am Sonntag, 20. November, erstmals ihr aktuelles Stück „Klevemann speelt Levemann“ von Franz Arnold und Ernst Bach auf. Im Müggenkrug, Elsflether Straße 53, beginnt die Premiere um 16 Uhr. Vorher, ab 14.30 Uhr, gibt es Kaffee und Kuchen. Fünf neue Darsteller konnten, wie berichtet, über eine Anzeige in der NWZ  für die Speelkoppel gewonnen werden und fiebern ihrem Einsatz entgegen.

Zum Inhalt: Damit die Mitgift in der Familie bleibt, möchte Vater Julius Mesenbrink (gespielt von Lothar Mann) seine Tochter Wally (Erika Schröder) gern mit seinem tüchtigen aber langweiligen Kompagnon Max Klevemann (Benno von Minden) verheiraten. Mutter Meta Mesenbrink (Hanna Springer) ist von dieser Idee überhaupt nicht begeistert. Tochter Wally wünscht sich einen Casanova, also einen Mann mit Erfahrung. Dieser Vorstellung entspricht der biedere Max nun überhaupt nicht, und so wird sein Vorleben entsprechend aufpoliert. Das Foto einer bekannten Künstlerin (Ulla Harms) sorgt durch eine entsprechende Widmung für mächtigen Wirbel. Wallys Besuch aus Hannover (Reiner Linder) gefällt diese Entwicklung gar nicht.

Ein Freund aus Kindertagen (Lars Maibaum) soll helfen Max Klevemann zu entlarven. Nun ist der ganze Einfallsreichtum von Julius gefragt, um Max aus dieser Situation zu retten. Als Freundinnen von Wally wirken Monika Pfefferkorn und Angela Sterner mit. Des Weiteren glänzt Luise Glocksien als „Perle“ Minna und in einer kleinen Nebenrolle Friedrich Baron als Taxichauffeur.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Hinter der Bühne sind dabei: als Topustersche Meike Mann, für die Maske Nina Schröder und für Ton und Technik Friedrich Baron, Wilfried Schröder und Rolf Harms. Unterstützt beim Bühnenaufbau und Transport werden sie von Franz-Josef Bonnemann, Dieter und Hartmut Schröder, Karl Mollner und Rolf Harms. Die Regie führt Meta Wolken.

Weitere Aufführungen sind am 26. November, 20 Uhr; 29. Januar und 19. Februar jeweils ab 16 Uhr (vorher mit Kaffee und Kuchen). Kartenvorkauf im Müggenkrug.

 @ Mehr Infos unter http://www.ohmster.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.