• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Bach-Kantaten als Inspiration

27.10.2015

Ohmstede Ein besonderes Konzert wird zum Reformationstag am Sonnabend, 31. Oktober, in der Ohmsteder Kirche (Rennplatzstraße) geboten: Es erklingen zwei Weltaufführungen. Beginn ist um 19 Uhr.

Die geistlichen Kantaten von Johann Sebastian Bach haben die Schriftstellerin Carola Moosbach zu poetischen Kommentaren und hochaktuellen Texten inspiriert. Zwei davon (BWV 31 und 71) wiederum sind der Ausgangspunkt für Neukompositionen der Musikprofessorin Violeta Dinescu (Universität Oldenburg) und Beate Besser, Landeskirchenmusikdirektorin der oldenburgischen Kirche. Ihre Kompositionen werden im Anschluss an die Originale „Gott ist mein König“ und „Der Himmel lacht“ vom Ohmsteder Vokalensemble und einem Orchester uraufgeführt.

Als Solistinnen und Solisten konnten Ute Engelke, Hilke Andersen, Götz Phillip Körner und Matthias Gerchen (alle aus Hannover) gewonnen werden. Die Leitung hat Beate Besser. Damit kommt ein von Prof. Matthias Drude (Hochschule für Kirchenmusik Dresden) groß angelegtes Kompositionsprojekt auch nach Oldenburg.

Die Veranstaltung ist Teil des Projektes „Freiheitsraum Reformation“ und wird gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Karten zum Preis von 12 Euro sind im Gemeindebüro, Butjadinger Straße 59, in der Geschäftsstelle im NWZ -Medienhaus, Peterstraße 28-34 (mit NWZ-Card  einen Euro Rabatt) sowie an der Abendkasse erhältlich.


Mehr Infos unter   www.akademie-oldenburg.de