• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Bühne frei fürs Kreativspektakel

16.05.2017

Oldenburg Eine wichtige Botschaft blieb Bernt Wach dann doch schuldig: Über die Wetteraussichten für den Kultursommer 2017 hatte der Geschäftsführer der Kulturetage keinerlei Informationen parat. Dafür war das Paket, das er und Programmchef Andreas Holtz für die Zeit zwischen 28. Juni bis 9. Juli präsentierten, pickepackevoll mit Konzerten, Tanz, Theater, Lesungen, Kino und Kinderspaß.

Das Festival erlebt seine 39. Auflage – und bietet ein gleichermaßen facettenreiches wie anspruchsvolles Angebot. Dass das auf dem Schlossplatz und drumherum ausgetragene Kulturspektakel wieder mal auf diesem Niveau agieren kann, war nicht selbstverständlich, schilderte Wach.

Mit 250 000 Euro kalkuliert der Kultursommer pro Saison – davon 100 000 Euro aus dem städtischen Haushalt. „Seit zehn Jahren erhalten wir von der Stadt denselben Zuschuss. Vieles wird teurer. Damit wir keine Abstriche an der Programm-Qualität machen müssen, war zusätzliche Unterstützung unserer treuen Sponsoren notwendig“, betonte Wach. Dem Vernehmen nach haben sie 15 Prozent auf ihren Anteil gepackt. Der Rest kommt aus Eintrittserlösen und anderen Einnahmen.

„Von Alternative Rock über Blues, Weltmusik und Modern Jazz bis Techno – für jeden Geschmack ist etwas dabei“, unterstrich Andreas Holtz. „Auf das Programm der zwölf Konzerttage bin ich stolz.“

Zu den funkelnden Perlen des Kultursommers zählen neben dem musizierenden Schauspieler Tom Schilling („Oh Boy“, „Der gleiche Himmel“) und dessen The Jazz Kids auch Bixiga 70 (Sprich „Bischiga“), Turin Brakes, Meute aus Hamburg, Blues-Röhre Sari Schorr und Nubiyan Twist.

Der Kultursommer startet am Donnerstag, 29. Juni, mit den wagemutigen Artisten von Omnivolant, die bereits im vergangenen Jahr für ein großes Spektakel und viel Begeisterung beim Publikum sorgten. „Die waren so klasse, die mussten wir hier einfach noch mal haben“, schwärmte Wach.

Auf ihrem fliegenden Trapez stellen die fünf Künstler am Eröffnungstag um 19 Uhr auf dem Schlossplatz unter Beweis, dass sie die Gravitation außer Kraft setzen können. Direkt im Anschluss bringt die zehnköpfige Formation von Bixiga 70 brasilianisches Flair nach Oldenburg.

Vieles hat sich bewährt im Laufe der Jahre – Open Air-Kino im Schlosshof, Theater auf der Straße, Lesungen im Grünen, sowie der Spielefant und das Piratenspielfest für die Kinder, sind vor allem in den Sommerferien feste Bausteine im Kalender der Stadt. Da dürfen auch die Lokalmatadore „Die Blindfische“ und „Ratzfatz“ nicht fehlen.

Auf den Freigang an der Lambertikirche wird man wie im vergangenen Jahr verzichten müssen – stattdessen wird es vier DJ-Nächte in der Lamberti-Lounge geben.


  kultursommer-oldenburg.de 
Oliver Schulz
Redakteur
Politikredaktion
Tel:
0441 9988 2094

Weitere Nachrichten:

Kulturetage | Kultursommer

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.