• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Benefizkonzert: Mit Leidenschaft für Sierra Leone

26.04.2019

Bürgerfelde Mit lautstarken Zugabe-Rufen endete im vergangenen Jahr das Benefizkonzert für Sierra Leone. Das zeigt ein Blick in das NWZ-Archiv. Die 350 Musikinteressierten, die damals dabei waren, können sich bestimmt noch gut erinnern und sich freuen: Am Sonntag, 28. April, wird die Tradition fortgeführt.

Mittlerweile geht diese Veranstaltung ins 17. Jahr. Das Konzert in der St.-Christophorus-Kirche (Brookweg 30) beginnt um 17 Uhr. Auf dem Programm steht wieder Musik aus Jazz, Pop, Klezmer und Afrikanischen Rhythmen. Die Mischung wird verraten, die Einzelheiten sind stets eine Überraschung. Und nicht nur diese Tradition wird vom Publikum begeistert aufgenommen. Die familiäre Stimmung werde auch durch die vielen Stammgäste im stets vollen Kirchenraum befördert, sagt Nicole Gorris-Vollmer. Seit dem Jahr 2002, also von Beginn an, liegen die Initiative und Leitung bei ihr und Thomas Schubert.

15 Akteure möchten dem Publikum am Sonntag bekannte Klänge, aber auch die besondere Note bieten. Im Ensemble wirken wieder mit: Nicole Gorris-Vollmer (Flöte), Uwe Heger (Arrangements und Saxofon), Klaus Scheit (Arrangements, Violine/Synthesizer). Auch der Percussionist und Rapper Lin Marc Meinhardt ist wieder mit dabei, ebenso Stefan Körner mit seiner Trompete und dem Flügelhorn. Das Duo „Blue-Bossa“, das sind Uwe Gast (Saxofon) und Peter Löffler (Gitarre) treten zusammen mit der Sängerin Eliene do Valle auf. Valerie Gorris und ihre Schwester Delia Gorris, die kurzfristig eingesprungen ist, werden zusammen mit den Stimmen von Friederike Thiel (auch Violoncello), Malte Gerdes-Röben und weiteren, St. Christophorus zum „Klingen“ bringen. Für den „guten Ton“ sorgt Soundmixer Andreas Burau. Neu wird im Ensemble Gerd Meyer (Posaune und Gitarre) begrüßt. Die musikalische Leitung hat Thomas Schubert, der auch am Klavier sitzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir alle freuen uns wieder auf die treuen Zuhörer und die besondere Atmosphäre dieses Ereignisses. Natürlich sind auch neue Gäste immer herzlich willkommen“, sagt Nicole Gorris-Vollmer. Der Erlöse aus der Kollekte – der Eintritt ist frei – wird wieder für die Grassfield-Schule in Freetown gespendet. „Ganz konkret geht es um die Finanzierung des laufenden Betriebes“, erklärt Nicole Gorris-Vollmer, „um die Schulkantine und die Lehrergehälter.“

Als Privatinitiave der Oldenburgerin Gisela Bednarek ist 1988 die direkte Hilfe für Sierra Leone ins Leben gerufen worden. Daraus entstanden ist der Verein „Hilfe direkt Oldenburg-Sierra Leone/West-Afrika, Verein zur Förderung interkultureller Begegnung“. Die Grassfield-Schule ist eines von vielen Projekten.


Infos:   www.hilfe-direkt.info 
Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.