• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Fünf Kirchen feiern gemeinsam

24.05.2019

Bürgerfelde Das Fest hat das Motto „Blühendes Leben“ und gefeiert wird (auch) auf dem Friedhof. Ist das etwa makaber? Überhaupt nicht, fanden die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft „Eine Kirchengemeinde“, die das Gemeindefest der Ev.-luth. Kirchengemeinde Oldenburg vorbereitet haben. Und so wird am Sonntag, 26. Mai, von 10 bis 15 Uhr nicht nur in und vor der Auferstehungskirche gefeiert, sondern und auch auf dem Neuen Friedhof, Friedhofsweg 75.

Dann können Groß und Klein bei verschiedenen Aktionen entdecken, dass ein Friedhof ein Ort der Ruhe und des stillen Gedenkens ist, aber eben auch viel mehr als das. Denn, so fragt das Orga-Team im Vorfeld: „Wussten Sie, dass der Neue Friedhof eines der größten Naturschutzgebiete der Stadt Oldenburg ist? Dass hier Pflanzen wachsen, die in Niedersachsen als ausgestorben gelten? Wie viel Leben auf einem Friedhof ist?“

Als Bestandteil der grünen Lunge Oldenburgs versteht die Kirchengemeinde den Neuen Friedhof. Ihre Bemühungen, die Biodiversität dort zu erhöhen und der ökologischen Bewirtschaftung ein stärkeres Gewicht zu geben, haben gerade zur Auszeichnung mit dem „Grünen Hahn“ geführt. Die Plakette mit diesem Gütesiegel für kirchliches Umweltmanagement wird beim Fest übergeben.

Im Anschluss an den Familiengottesdienst um 10 Uhr, der von der Kita „Anton Budelmann“ und Pastor Jens Kieseritzky gestaltet wird, gibt es ein buntes, musikalisches und leckeres Programm für Groß und Klein rund um die Auferstehungskirche  – und viel zu entdecken auf dem Neuen Friedhof. Der Pastor rät: „Bringen Sie ruhig ein Fernglas mit.“ Der Naturschutzbund bietet zu Beispiel Kurzvorträge und Rundgänge zu den Themen „Insekten“ und „Vögel“ an. Eine andere Führung über den Friedhof steht unter dem Titel „Berühmte Oldenburgerinnen und Oldenburger“.

Kinder können u.a. ein eigenes Insektenhotel am Stand der Kindertagesstätte Schützenweg bauen oder mit den Erwachsenen am Mal-Stand wetteifern. „Vielleicht bekommt man dort selbst mich dazu, die Kirche endlich ‚mal so zu zeichnen, dass man sie erkennt“, sagt Dr. Kerstin Ebel vom Vorbereitungskreis augenzwinkernd. Für Jugendliche wird beispielsweise eine Planetenshow von Mitarbeitern des Naturwissenschaftlichen Hauses, angeboten. Am Stand des Ökumenischen Zentrums Oldenburg gibt es fair gehandelte Produkte.

Der Posaunenchor der Kirchengemeinde Oldenburg wird ebenso auftreten wie der Chor der Auferstehungskirche. Der stimmt zum Abschluss des Tages um 14.30 Uhr auch das „Herdensingen“ an – unter der Leitung von Ursula Mitgau-Brandt und Anne Jütting.

Und dann ist da ja noch die Aktion mit dem Bagger. Jens Kieseritzky freut sich schon: „Ich bin sehr gespannt, ob in der Schlange mehr Kinder oder mehr Erwachsene zu finden sein werden.“ Ein reichhaltiges kulinarisches Angebot rundet den Tag ab, „vorbereitet von vielen fleißigen Grillmeisterinnen, Kuchenbäckern und Salat-Mixerinnen“, weiß Eva Wagner vom Vorbereitungskreis.

Und wenn es regnen sollte? „Dann“, so versichert Kerstin Ebel, „tritt automatisch Plan B in Kraft, und wir feiern überdacht“.

Es handelt sich um das fünfte gemeinsame Gemeindefest der Kirchengemeinde Oldenburg. Nach 2011 an der Auferstehungskirche, 2013 an der Christuskirche, 2015 an der St.-Lamberti-Kirche sowie 2017 an der Martin-Luther-Kirche (in der Reihenfolge des Alphabets).


Das Programm unter   www.kirchengemeinde-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.