• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
Laster umgekippt – Sperrung der A1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 1 Minute.

Unfall Bei Vechta
Laster umgekippt – Sperrung der A1

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Schülerfilme begeistern im Casablanca

10.11.2017

Oldenburg Der Schülerfilmwettbewerb „4. Filmklappe Oldenburg“ war laut Orgateam ein voller Erfolg: 144 Schüler verschiedener Altersstufen hatten herausragende Filme eingereicht – und konnten diese jetzt bei einer feierlichen Preisverleihung im Casablanca Kino einem großen Publikum präsentieren. „Die Atmosphäre glich einem Filmfestival“, so Filmberaterin Nina Gluth.

Kindergartenkinder und Schüler der Klassenstufen 1 bis 13 aus der Stadt Oldenburg und den Landkreisen Oldenburg, Wesermarsch und Ammerland waren dazu aufgerufen, ihre Kurzspielfilme einzureichen. Derer 144, vor allem aus dem Bereich Grundschule, hatten sich schließlich beteiligt – was die Organisatoren Arne Osolin, Nina Gluth, Imke Petermann und Lutz Weusman besonders freute. „Um Nachwuchsfilmer braucht man sich in der Oldenburger Region keine Sorgen zu machen“, so Gluth. Was sich auf der Leinwand schließlich bestätigen sollte. Sichtlich stolz traten die Gewinnerteams nach vorne und gaben Auskunft über den Entstehungsprozess der Filme und Besonderheiten der Produktion.

„Wie im Flug verging der Vormittag, von Trickfilmen über Dokumentarfilme bis hin zu atemberaubenden Thrillern reichte die Bandbreite der filmisch sehr überzeugenden gezeigten Schülerfilme“, so Gluth.

Die Jury besonders überzeugen konnte in der Kategorie Kindergarten/ Grundschule der Lego-Trickfilm „The Cinema“ von Piet Klockgether, der aufgrund seiner facettenreichen Kulissen, stimmigen Sounds und mimischen Vielfalt der Figuren begeisterte. In der Klassenstufe 5 bis 7 brillierte der Film „4 Elements“ von Tjelle Tilmann. Eine „großartige Kameraführung, zielgerichtete Special Effects, überzeugende Schauspieler und nicht zuletzt eine dynamische Montage aus Ton und Bild“ trugen zur Erstplatzierung bei, heißt es da.

Eine starke Teamproduktion gewann dann den 1. Preis in der Kategorie Förderschule: Die plattdeutsche Gruppe „Plattklapp“ produzierte gemeinsam mit der Video AG der Schule am Habbrügger Weg einen originellen Film, in dem Aliens die Ungerechtigkeit auf die Erde zu bringen versuchen, jedoch von den „Plattsnakkern“ erfolgreich abgewehrt werden.

Die Klasse 8b der Graf-Anton-Günther Schule konnte derweil mit dem thematisch tiefgründigen Film „Endlosschleife“ das Publikum nachhaltig bewegen wie begeistern – und sich den 1. Platz in der Altersstufe Klasse 8 bis 10 sichern.

Im Dokumentarfilmbereich überzeugte der Film „Löwen im Kino – hinter den Kulissen im Cine K“ die Jury – hier erkundeten die Schüler des Hortes Dietrichsfeld Abläufe, Equipment und die Geschichte des „Cine K“ in der Kulturetage.

Stolz und motiviert für neue Filmprojekte verließen die Schüler den Kinosaal und konnten sich beim Buffet in lockerer Atmosphäre austauschen und ihren Erfolg genießen. Die Erstplatzierten dürfen sich auf ein Wiedersehen im Februar beim Landesentscheid in Aurich freuen, bei dem die niedersächsischen Gewinner in den fünf Kategorien ausgelobt werden.

Marc Geschonke
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2107

Weitere Nachrichten:

Cine k | Kulturetage | Filmfestival

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.