• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Das letzte Drittel hat begonnen

14.12.2016

Oldenburg Drei Wochen Lambertimarkt – das bedeutet drei Wochen Buden- und Lichterzauber rund ums Alte Rathaus. Der Schaustellerverband, der den Markt gemeinsam mit der Stadt organisiert, ist mit der Resonanz der ersten drei Wochen zufrieden. „Die Zahlen liegen auf dem Niveau der Vorjahre“, berichtet Pressesprecher Helmut Mondorf. „Viele Besucher aus den Niederlanden fallen auf.“

Die frostig-kalten Wintertage in der vergangenen Woche haben sich nicht besonders im Besucherandrang bemerkbar gemacht. „Das beste Wetter für einen Bummel über den Markt sind Temperaturen leicht über dem Gefrierpunkt. Am allerwichtigsten aber ist es, dass es trocken bleibt.“

Fotos gesucht

Haben Sie stimmungsvolle Fotos vom Lambertimarkt geschossen? Die NWZ -Stadtredaktion bittet um Zusendung. Eine Auswahl der schönsten Motive wird veröffentlicht. Einsendungen bitte per Mail an red.oldenburg@nwzmedien.de, Stichwort „Lambertimarkt-Fotos“. Vielen Dank!

Der Markt ist geöffnet bis Donnerstag, 22. Dezember, sonntags bis donnerstags 11 bis 20.30 Uhr, freitags und samstags 11 bis 21.30 Uhr.

Am Samstag, 17. Dezember, 17 Uhr, spielt das Symphonische Blasorchester Oldenburg auf dem Schlossplatz.

Am Sonntag um 17 Uhr treten die „Stage Students“ auf, ein feuriges Ensemble der Oldenburger Musicalschule.

Täglich um 16.30 Uhr und um 17 Uhr erwartet Besucher im Lesezelt hinter der Lambertikirche eine vorweihnachtliche Geschichte.

Für Mittwoch, 21. Dezember, 17 Uhr, sieht das Programm die „Oldenburger Volksliedsingers“ vor. Sybille Gimon hofft auf viele Besucher beim gemeinsamen Weihnachtsliedersingen.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzplay.de 
Christoph Kiefer
Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2101

Weitere Nachrichten:

Blasorchester | Lambertimarkt

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.