• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Abschlussdiskussion: Demenz Thema in der Kultur

05.12.2015

Oldenburg Abschluss eines besonderen Projekts: Am Dienstag, 8. Dezember, ab 20 Uhr wollen die Kulturetage und die Kooperationspartner noch einmal die Veranstaltungsreihe „Die Gesichter der Demenz“ Revue passieren lassen. Uwe Bergeest und Rudi Plent werden am Dienstag den Abschluss mit Liedern aus der szenischen Lesung „Der alte König in seinem Exil“ musikalisch begleiten. „Wir wollen aber nicht nur zurück, sondern auch nach vorn schauen“, erklären Kulturetagenchef Bernt Wach und Projektleiterin Alexandra von der Decken.

Ihnen geht es um Nachhaltigkeit: „Was können wir daraus ableiten, was den Menschen mit Demenz und ihren Familien hilft“, sagen sie. Mehr als 1000 Menschen kamen im Laufe des Jahres zu den Podiumsdiskussionen in die Bauwerkhalle. Da ging es um ganz unterschiedliche Bedürfnisse der an Demenz Erkrankten, angefangen von der Wohnsituation bis hin zu Pflege. Es ging aber auch um gesellschaftliche Veränderungen hin zu einem inklusiven Miteinander. Formuliert wurde etwa der Wunsch, dass an Demenz erkrankte Menschen als ebenso wertgeschätzte und willkommene Mitglieder der Gesellschaft gesehen werden.

Andrea Geister-Herbolzheimer und Wim Heesen (Staublau) hatten den niederländischen Künstler Herman van Hoogdalem dafür gewinnen können, seine überdimensionalen Porträts von dementiell Erkrankten zu zeigen. Über die Kultur seien völlig andere Menschen von dem Thema berührt worden, heißt es vom Kulturetagen-Team.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Abschluss-Podiumsdiskussion soll ein Fazit gezogen werden: Ab 20 Uhr diskutieren im Studio Rita Wick (Klinikum), Dr. Gerd Pommer (Versorgungsnetz Gesundheit), Brunhilde Becker (Alzheimer Gesellschaft), Renate Lohmann (Hospizdienst) und Friedlinde Koehler.

Bereits ab 18 Uhr zeigt das Cine k den Film in der Demenz-Reihe „Vergiss mein nicht“.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.