• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Der letzte Tango vom Schlosshof

29.07.2011

OLDENBURG Kaum ist er angefangen, kaum hat man sich an das regelmäßige Ausgehen gewöhnt, da ist auch schon wieder alles vorüber: Der Kultursommer endet am Sonntag, mit dreieinhalb Wochen war er so kurz wie noch nie. Die Auswirkungen eines kleiner werdenden Etats machen sich am Schluss immer besonders deutlich bemerkbar.

Das bedeutet allerdings nicht, dass das Finale weniger spektakulär ausfällt als in den Vorjahren: Tanzen, Drachen und Dramatik – so könnte das Motto der letzten drei Kultursommer-Tage lauten.

Da sind zunächst die traditionellen Latin-Tanznächte im Schlosshof. „Wir haben uns entschieden, das Wagnis einzugehen und nicht in die Halle zu wechseln“, sagte Kuso-Musikchef Andreas Holtz. Eingedenk günstiger Wetterprognosen dürfte das Risiko aber gering sein. Dem lauschigen Freitagabend („Fiesta da Salsa“) und Sonnabend („Fiesta de Tango) steht nichts im Wege.

Die Vorbereitungen hätten auch keine verregneten Abende verdient. Das Tanzstudio Salsa Caliente hat die Show für Freitag seit langem eingeprobt (u.a. eine Rueda, einen gemeinsamen Tanz). Am Sonnabend werden mit Diana del Valle/Juan Camerlingo (Buenos Aires) und Alejandra Heredia/Mariano Otero (Madrid) zwei international tätige Tango-Tanzpaare erwartet. Erster Kommentar der Tänzer nach dem Eintreffen in Oldenburg: „Wir haben bereits auf Tango-Festivals in Amsterdam und Berlin von der Oldenburger Tango-Nacht und vom wunderschönen Ambiente des Schlosshofes gehört.“

Zweiter großer Programmpunkt ist am Wochenende das Drachenfest; Das beliebte – aber oft vom Wetter gebeutelte – Festival der selbst gebauten Flieger findet nach mehrjähriger Pause am Sonnabend und Sonntag neben der Weser-Ems-Halle statt. Angekündigt sind Großdrachen bis zu 25 Metern Länge, chinesische Drachen, Lenkdrachenflugshows, Unikate, Figuren aus Trickfilmen, riesige Windräder und anderes. Besonders spektakulär zu werden verspricht das „Nachtfliegen“ am Sonnabend ab 22.30 Uhr.

Wer dann noch nicht genug hat vom Kultursommer-Halali, kann sich neben den seit langem laufenden Ausstellungen auf zwei Lesungen, einen großen Tanztee im Spiegelzelt sowie am selben Ort auf das Abschlussfest am Sonntag ab 20 Uhr freuen.

Klaus Fricke
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.