• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Eröffnung: Der Mensch im Mittelpunkt künstlerischen Schaffens

11.12.2010

OLDENBURG Zum Jahresende kommen „die Neuen“ – beim Bund Bildender Künstler (BBK) in Oldenburg ist es fast schon Tradition, die neuen Mitglieder mit einer Ausstellung über den Jahreswechsel hinaus zu begrüßen. Am Sonntag, 12. Dezember, ist es wieder so weit, dann startet um 11.30 Uhr in der BBK-Galerie die Schau „Zugelassen“ mit Arbeiten von 15 Künstlern.

Die Ausstellung zeigt einmal mehr aktuelle Positionen des künstlerischen Arbeitens in Oldenburg – und sie beweist die Vielfalt der Ausdrucksformen. Zu sehen sind Malerei (Fokke Behrens, Renate Fäth, Ingrid Freihold, Dieter Hagen, Kerstin Kramer, Christa Marxfeld-Paluszak, Uwe Michael, Esther Olsen-Velde, Tanja Stenitschka und Hans-Georg Weiss), Fotografie (Susanne Barelmann, Sabine Bley), Objektkunst (Barbara Meichsner-Drobinski), Computeranimation (Jörg Scheel) sowie Zeichnung (Rolf Schütte).

„Bei vielen der Arbeiten steht der Mensch im Fokus der Betrachtung“, erläutert BBK-Vorstandsmitglied Gertje Kollmann, „mal als Nummer wahrgenommen, wie bei Esther Olsen-Velde, mal als Ausdrucksform menschlicher Befindlichkeiten, wie von Kerstin Kramer dargestellt.“ Nicht nur die neuen Maler des Künstlerbundes haben sich dieser Thematik verschrieben, auch eine Fotografin wie Susanne Barelmann stellt den Menschen ins Zentrum der Arbeit – als jemand, der nach seiner eigenen Identität sucht.

Damit nicht genug, die neuen BBK-Mitglieder kümmern sich auch um andere Felder: „Landschaften werden zu Strukturen abstrahiert, lassen Erlebtes zu inneren Landschaften werden“, meint Gertje Kollmann. Im Bereich der Fotografie werden zudem Stadtimpressionen und -einblicke sichtbar.

„Und neben der Computeranimation als modernem Ausdrucksmittel gibt es auch Arbeiten traditioneller Stilllebenmalerei“, zeigt die Vorstandssprecherin auf, wie weit gefächert es in „Zugelassen“ zugeht.

Die Ausstellung mit Werken der neuen Mitglieder wird am Sonntag um 11.30 Uhr in der BBK-Galerie (Peterstraße 1) eröffnet von der Vorsitzenden Martina van de Gey. Die Schau endet am 16. Januar.

Klaus Fricke
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.