• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Ehrenamt ermöglicht Vielfalt

19.09.2015

Oldenburg Ohne Ehrenamt ist Vereinssport unmöglich: Diese Feststellung ist nicht neu, doch der Stadtsportbund möchte die Verdienste ehrenamtlicher Mitglieder künftig jährlich durch einen „Tag des Ehrenamtes“ besonders hervorheben. „Wir möchten mit dieser feierlichen Würdigung des zivilen Engagements im Sport einen jährlichen Höhepunkt in der Anerkennungskultur auf Verbandsebene schaffen“, betonte der Vorsitzende des Stadtsportbundes, Gero Büsselmann. Am Freitagabend erhielten in einem festlichen Rahmen im Hüppe-Saal des Horst-Janssen-Museums erstmals zwölf Persönlichkeiten eine Auszeichnung.

Der Bundestagsabgeordnete Reinhard Grindel, CDU, Vize-Vorsitzender des Sportausschusses im Bundestag und Schatzmeister des Deutschen Fußballbundes, hielt den Festvortrag. Es spielte die Jugendband „Madmax“ (Leitung: Philipp Pumplün) von der Musikschule der Stadt.

Die Ehrung klang bei einem Empfang aus.

Christoph Kiefer Redaktionsleitung / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2101
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.