• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Ein abgefahrener Kinobus

12.11.2016

Oldenburg Lautes Gewusel, viele Kinderstimmen und ein knallgelber amerikanischer Schulbus vor dem Kulturzentrum PFL. Wie passt das alles zusammen?

Im Rahmen der diesjährigen Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse Kibum gibt es nicht nur Bücher zu entdecken, sondern auch Filme. Erstmals ist der Kinder-Kino-Bus Teil des Programms. Einige Kinder kennen ihn vielleicht auch schon vom Kultursommer, wo er laut Cine-K-Mitarbeiterin Marie Hinnrichs ein Hit war.

Noch bis diesen Sonntag gibt es die Möglichkeit, verschiedene schwedische Filme in einer einmaligen Atmosphäre zu sehen. Der alte amerikanische Schulbus ist mit einem Beamer und einer Leinwand ausgestattet. Die Fenster sind abgedunkelt, aber ansonsten wurde am Inneren des beheizten Busses nichts verändert. Die Kinder der Klasse 5c sitzen aufgeregt und vergnügt auf den schwarzen, gemütlichen Ledersitzen. Am Freitagvormittag sind sie gemeinsam mit ihrer Lehrerin im Rahmen des Deutschunterrichts zu Besuch. Gleich soll der Film „Niemals Gewalt!“ gezeigt werden, der durch eine Rede von Astrid Lindgren inspiriert wurde. „Kinder sind es, die über Krieg und Frieden bestimmen werden und darüber, in was für einer Gesellschaft sie leben wollen“, hat die schwedische Kinderbuchautorin gesagt, nachdem sie 1978 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels verliehen bekam. Obwohl im Deutschunterricht der Klasse 5c gerade andere Themen behandelt werden, ist Gewaltprävention aktuell.

Die Pädagogin der Paulus-Schule geht jedes Jahr mit ihrer Klasse zur Kibum: „Das ist eine willkommene Abwechslung und nur einen Katzensprung entfernt“. Für die Kinder gibt es neben Literatur noch andere interessante Dinge zu erfahren: Kaum eingestiegen fragt ein Schüler direkt, ob der Bus noch fahren kann – er kann. „Cool“, finden die Schüler. Und dann werden sie still: Ganz großes Kino.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.