• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Austausch: Ein Stück Oldenburg in Groningens Zentrum

13.07.2013

Groningen /Oldenburg Miteinander etwas voneinander lernen: Im Juli und August gibt es in der „Deutschen Botschaft“ in Groningen ein abwechslungsreiches Programm, zu dem auch Oldenburger eingeladen sind.

Seit der Eröffnung am 25. Mai (NWZ  berichtete) haben die Groninger die Gelegenheit, ein Stück Oldenburg in der Oosterstraat 10 in ihrer Innenstadt zu entdecken. Mit Workshops, Musik und Theater können sie die Oldenburger Kreativszene kennenlernen und erleben dabei besondere Oldenburger Spezialitäten, wie etwa Brötchen und Bratwurst und natürlich Oldenburger Bier, Wein und Kaffee.

Am Mittwoch, 17. Juli, laden die Illustratoren Norbert Egdorf, Detlef Krause und Mark Töbermann ab 16 Uhr in die Botschaft zum Workshop „Monsters everywhere!“ ein. Mit schmunzelndem Blick zeichnen die Illustratoren Monster, die in der Umgebung auftauchen, und laden die Besucher zum Mitzeichnen ein.

Das ist ein Vorgeschmack auf eine Ausstellung der Künstler, die am 1. August dort eröffnet wird. Dann zeigen die Illustratoren Christian Bartelt, Norbert Egdorf, Daniel Farin, Detlef Krause, Frieda Mertins und Mark Töbermann zwei Wochen lang ihre Werke in der Botschaft.

Am „Durstigen Donnerstag“, 18. Juli, findet von 18 bis 23 Uhr eine Nachbarschaftsparty mit oldenburgischem Bier, Bratwürstchen und Musik von DJ Cassio statt.

Am Sonnabend, 20. Juli, ab 20 Uhr geben zwei Improvisationstheater-Gruppen eine gemeinsame Vorstellung: „Wat Ihr Wollt“ aus Oldenburg und „Stranger Things Have Happened“ aus Groningen. Weiter geht es am Donnerstag, 25. Juli, 19 Uhr, wenn sich der Polyester-Klub als Special Guest in der Botschaft vorstellt.

Freitags gibt es eine Einladung zum Frühstück, wenn der „Brotschafter“ frische Brötchen aus der Bäckerei Janssen nach Groningen bringt.

Kreative, die sich oder ihre Arbeit in der Deutschen Botschaft in Groningen vorstellen möchten, können ihre Ideen Projektleiterin Jamie Quarfeld in Groningen mitteilen. Telefonisch über (+31) 639 07 17 81 oder per Mail an hallo@deduitseambassade.nl.

Ansprechpartnerin bei der Stadt ist Gisela Spann von der Wirtschaftsförderung, erreichbar unter Tel. 235-2872 oder per Mail an gisela.spann@stadt-oldenburg.de. Weitere Infos


     www.oldenburg.de/stadtportrait 
     www.deduitseambassade.nl 
     www.facebook.com/deduitseambassade 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.