• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Eine echte Sahneschnitte für Carla

10.08.2016

Nadorst Lilli Karlsson – ein Name der klingt, als sei er aus einem Roman entsprungen. Hinter diesem Pseudonym verbirgt sich eine junge Oldenburgerin, die im Sommer nach langer Arbeit ihren ersten Roman veröffentlicht hat. „Eine Sahneschnitte für Carla“ lautet der Titel ihres ersten Buches.

Aufgewachsen und zur Schule gegangen ist die Autorin in Bad Essen im Osnabrücker Land. Bereits im Grundschulalter interessierte sie sich fürs Schreiben – zunächst Märchen und später Pferdegeschichten. Als Jugendliche wollte sie nun Größeres: Sie setzte sich in den Kopf, ihr erstes Buch zu schreiben. Aber wie es im Jugendalter nun einmal so ist: Pläne werden genauso schnell, wie sie geschmiedet wurden, wieder verworfen.

Die Wahl-Oldenburgerin studierte schließlich Soziologie und Volkswirtschaftlehre an der Carl-von-Ossietzky Universität zu Oldenburg, nachdem sie ihre Ausbildung bei der Dresdner Bank absolviert hatte. In dieser Zeit lernte sie auch ihren jetzigen Ehemann kennen.

2015 ist im Leben von Lilli Karlsson ein bedeutendes Jahr gewesen. In diesem Jahr heiratete sie und entschied sich im Frühjahr dazu, endlich den Traum ihres eigenen Buches zu verwirklichen. Im Urlaub habe sie immer wieder einmal verschiedene Szenen geschrieben, die nicht direkt zusammenhingen. Aus diesen einzelnen Szenen galt es nun, ein Buch entstehen zu lassen. Sie entwickelte eine Idee, wie die Geschichte der Protagonistin – Carla Brandner in ihrem 31. Lebensjahr – lebensnah und mitreißend erzählt wird. Zweifelsohne ist ihr dies gelungen. Die Szenen wurden miteinander verbunden und neue Kapitel erschaffen.

Auf die Frage, wie viel Lilli Karlsson denn in Carla Brandner stecke, antwortet sie, dass alle Geschichten aus diesem Buch frei erfunden sind. Bei der Wahl der Szenerie handelt es sich jedoch um Situationen, die ihr aus ihrem privaten Leben durchaus bekannt waren (z.B. jährliche Betriebsfeiern oder auch Seminare). Nun machte sie es sich zum Ziel, diese Orte mit neuem Leben zu füllen – mit dem Leben der Carla Brandner.

Karlsson verfasste „Eine Sahneschnitte für Carla“ in kompletter Eigenarbeit. Hierfür gründete sie sogar ihren eigenen Verlag. Finanziert habe sie alles durch ein Erbe ihrer verstorbenen Großmutter, die ihr neben einem kleinen Betrag wohl auch ihre kreative Ader vererbt hat. Große Unterstützung gewann Karlsson aber auch durch ihren Ehemann, der sie stets ermutigte und durch gute Freundinnen. Die lasen immer wieder Probe und gaben wichtige Hinweise.

Karlsson betont, dass es sich bei ihrem Roman um Freizeitliteratur handele. Es ist ein „lockerer, leichter Roman für gemütliche Stunden auf dem Sofa. Er soll unterhalten, er soll lustig sein“, erklärt sie. Wer Lust bekommen hat, einen humorvollen Roman zu lesen, der in Oldenburg spielt und in die Höhen und Tiefen der dreißigjährigen Hauptfigur Einblick gewährt, kann sich auf viele lustige, emotionale und auch spannende Stunden freuen. Das Buch ist in den Buchhandlungen Bültmann & Gerriets sowie Isensee in Oldenburg erhältlich.


  www.lilli  oder   -karlsson.de 

Weitere Nachrichten:

Dresdner Bank | Bültmann & Gerriets

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.