• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Eine Welt: Bigband tritt in Berlin auf

09.06.2016

Oldenburg „120 Dezibel“, die Bigband des Herbartgymnasiums, gehört zu den Gewinnern des vom Bundespräsidenten ausgelobten Schulwettbewerbs „Dein Song für eine Welt“ (die NWZ  berichtete). Gemeinsam mit den 20 weiteren jugendlichen Gewinnern hat sie bereits ein Album produziert – die Botschaft: Wir haben nur diese eine Welt, lasst uns sorgsamer damit umgehen. Nun tritt die Oldenburger Bigband auf: Beim Eine-Welt-Festival am Dienstag, 14. Juni, in der Berliner Columbiahalle werden die jungen Musiker ihren selbst komponierten Song „One World – Sing together“ einem großen Publikum vorstellen. Dabei bekommen sie prominente Unterstützung von namhaften Musikern und Bands wie Culcha Candela, Lou Bega, Oceana, den Ohrbooten und Nelson Müller.

Der Song „One World – Sing together“ war im vergangenen Jahr das Resultat einer intensiven musikalisch-interkulturellen Begegnung des Herbartgymnasiums mit der Wartburg-Kirchdorf-School aus Südafrika.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.