• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Grattis! Oldenburg feiert „Pettersson und Findus“-Erfinder

28.05.2016

Oldenburg Alter Schwede! Wo bleibt der nur? Die Zimtschnecken duften vor sich hin, auf der Pfannkuchentorte schmelzen die Kerzen in der Nachmittagssonne, der Bürgermeister schwitzt und eine Horde kleiner Oldenburger versperrt den Leuten von der Presse die Sicht.

Nur Pettersson und Findus haben keine Zeit zu warten. Schließlich hat der freche Vierbeiner heute Geburtstag. Mitten in die Vorbereitungen der Feierlichkeiten platzt dann ein seltener Gast ins PFL: Sven Nordqvist.

Eigentlich sollte der schwedische Kinderbuch-Autor schon vor einer Stunde da sein, um den Auftakt zur diesjährigen Kibum zu geben. Weil 2016 skandinavische Literatur den Themenschwerpunkt bildet – und weil der Pettersson und Findus-Erfinder kürzlich 70 geworden ist, was seine Oldenburger Fans mit ihm feiern wollen. Eine Bahnpanne machte dem zügigen Ablauf der Party allerdings einen Strich durch die Rechnung.

Sei’s drum: Bei Findus kommt keine Katerstimmung auf und die Kindermoderatorin der Veranstaltung begrüßt den leicht abgehetzten Schriftsteller nach seinem Eintreffen gekonnt auf Schwedisch. Den Chef der Stadt lässt Cosima Bolinius kaum zu Wort kommen, aber OB Jürgen Krogmann darf dann doch noch kurz sagen, dass er schon ganz, ganz oft die Geschichten vom schrulligen Erfinder und seinem sprechenden Haustier vorgelesen hat. Dann entschuldigt er sich noch für die Deutsche Bahn. Sven Nordqvist findet das gar nicht mal so lustig, auch wenn er das dauernd von den vielen Reportern gefragt wird.

Lachen kann der Schriftsteller erst, als Pettersson und Findus angefegt kommen: Kaja Albertsen und Niklas Heinecke vom Hamburger Theaterdeck bringen spielend beim Bilderbuchkino den voll besetzten Saal zum gackern – auch ohne ihre vorlauten Hühner im Schlepptau.

Und obwohl Pettersson kein Mehl mehr hat, das Rad platt, das Flickzeug im Schuppen, der Schlüssel in den Brunnen gefallen, die Angel zum Herausfischen auf dem Dachboden ist und die Leiter vom Dachboden in gefährlicher Umgebung steht, gibt es am Ende doch noch die obligatorische Pfannkuchentorte und den Wiener Walzer auf dem Gramophon zu Findus’ und Sven Nordqvists Geburtstag.

Überreicht wird die Leckerei vom NWZ -Kinderclub und dem Oberbürgermeister, der Saal singt „Happy Birthday“ und Sven Nordqvist, der gar nicht so gerne Pfannkuchen isst, will heute doch mal probieren. Ein Wiedersehen mit seinen Schöpfungen verbessert seine Laune merklich. Ob es eine Fortsetzung gibt? Er hebt die Schultern: „Wenn mir nichts anderes einfällt.“ Momentan hat der Schriftsteller andere Ideen: Das neueste Werk – „Eine Bilderreise“ – hat er gleich mitgebracht.

Piet vom NWZ -Kinderclub im Findus-Outfit möchte lieber mehr vom verrückten Kater hören und Pfannkuchentorte essen. Der Vierjährige hat Glück: Findus hat nämlich dreimal im Jahr Geburtstag. „Er ist jetzt 90“, rechnet Sven Nordqvist zusammen und steuert die Zimtschnecken an. Alter Schwede, welch’ ein erlesenes Glück.

Video

Lea Bernsmann
Redakteurin
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2106

Weitere Nachrichten:

PFL | Deutsche Bahn

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.