• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Erstmals Smashing Piccadillys bei „Classic meets Pop“

14.03.2015

Oldenburg Das Zusammenspiel von Klassik und Pop, wie es in Oldenburg zelebriert wird, begeistert seit Jahren die Zuschauer. Weil es als ausgemacht gilt, dass es keine Enttäuschung geben wird, verkaufen sich die Karten für „Classic meets Pop“ auch ohne, dass das Programm steht. Schon jetzt sind etwa 3000 der 3500 Karten für 2016 (20. Februar, 20 Uhr) verkauft, so dass es auch im nächsten Jahr eine Zusatz-Show geben wird, kündigte Veranstalter Reinke Haar am Freitag an. Der Vorverkauf für den zweiten Tag (Freitag, 19. Februar, 20 Uhr) hat jetzt begonnen.

„Einiges bleibt auch im kommenden Jahr“, sagt Haar. „Natürlich ist 2016 das Staatsorchester in seiner großen Besetzung dabei und bringt Opernsängerinnen und -sänger mit.“ Die Classic-meets-Pop-Band um die Brüder Heere und Barny Junker begleitet Orchester und Solisten. Und auch die Moderatoren sind gesetzt: Annie Heger und Klaas Schramm sind als locker-frivoles Duo gesetzt, deren Dialoge sich auch mal am Rande der Zote bewegen.

Wie immer gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten und ganz neue Gesichter: Der opulent besetzte Lambertichor hat zugesagt, der hier schon einmal begeisterte. Wiedersehen werden die Besucher auch Raphael Leskys: Das Nachwuchstalent aus Bad Zwischenahn sang sich im Februar auf Anhieb in die Herzen der 7000 Besucher.

Mit den „Smashing Piccadillys“ tritt eine der besten Oldiebands des Nordens an – eine Premiere bei „CMP“.

Insgesamt werden mehr als 200 Künstler in der großen EWE Arena auftreten.

Erstmals können Besucher sich ihren Lieblingssong als Klassik-Arrangement wünschen: Im Internet kann der Titel genannt werden, der – im Falle seiner Wahl – fürs Staatsorchester arrangiert wird. Haar: „Die Gewinner kommen gratis herein.“ Karten gibt es bei allen VVK-Stellen, bei den NWZ-Geschäftsstellen, unter Tel. 205090 und im Internet:


  www.classicmeetspop.de 
Karsten Röhr
Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel:
0441 9988 2110

Weitere Nachrichten:

Staatsorchester | Orchester | EWE Arena | NWZ

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.