• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Vom Barock bis ins Moderne

14.05.2019

Eversten Die Ansgari-Kantorei präsentiert am Sonntag, 19. Mai, in einem Konzert in der Ansgari-Kirche, Edewechter Landstraße 23, ein A-Cappella-Programm. Beginn ist um 17 Uhr. Es erklingen Vertonungen des Pater noster (Vater unser) aus vier Jahrhunderten: Heinrich Schütz und Gottfried August Homilius als Vertreter des Barock, der Romantiker Giuseppe Verdi, dazu die moderneren Kompositionen von Rihards Dubra, Peteris Vasks und Heinrich Poos. Das Programm wird ergänzt durch Kompositionen von Josef Rheinberger und Arvo Pärt für Bariton und Orgel sowie der Orgelsonate über den Choral „Vater unser im Himmelreich“ von Felix Mendelssohn Bartholdy. Ivo Berkenbusch (Bariton) und Tammo Wilken (Orgel) werden auch bei dem abschließenden Pater noster von Heinrich Poos gemeinsam mit der Ansgari-Kantorei musizieren. Die Kantorei singt unter Leitung von Johannes von Hoff.

Eintrittskarten zu 15 Euro (ermäßigt zehn Euro, für Schüler fünf Euro) sind nur an der Abendkasse erhältlich. Das Konzert wird auch im Dom zu Bremen (16. Mai, 19 Uhr) und im Dom zu Verden ( 23. Mai, 19 Uhr) zu hören sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.