• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Fahrradtour mit viel britischem Flair

04.05.2015

Oldenburg Für die Herrenriege aus Hildesheim bedeutete der Start zum fünften Oldenburger Tweed Run am Sonntagnachmittag vom Innenhof des Schlosses gleichzeitig den Auftakt der Tweed-Saison. Florian Bochnig (33) und seine Freunde Nicolas Rimbach (25), Daniel Ebel (34) und Thomas Pahl (48) gehören schon zu den Stammgästen dieser besonderen Radtour mit britischem Flair, zu der seit 2010 stets im Frühjahr Oldenburgs gute Adressen (Zusammenschluss von Fachgeschäften) aufrufen.

Die Hildesheimer Gruppe ist dafür perfekt gekleidet. Kniebundhosen, Westen und Jacketts aus Tweed, karierte Strümpfe und Schirmmützen müssen sich die Gäste nicht für die Veranstaltung leihen. So etwas haben die Männer im Schrank. „Wir ziehen uns gern an wie schottischer Landadel“, sagen sie.

Und eine weitere Leidenschaft verbindet die Freunde. „Wir reparieren hobbymäßig alte Fahrräder“, erzählt Florian Bochnig, der mit einem ganz besonderen Gefährt unterwegs ist. Das französische Fahrrad von 1921 hat er geerbt. „Der Vater eines Freundes hatte es von seinem ersten Gehalt gekauft“, weiß der 33-Jährige. Mit dem Rad holte Florian im vergangenen Jahr beim Tweed Run in Oldenburg auch einen Preis. Er gewann in der Kategorie „bestes Fahrrad“.

In insgesamt fünf Kategorien werden alljährlich Preise vergeben. Und da hat die Jury stets die Qual der Wahl – auch diesmal hatten sich die gut 180 Teilnehmer wieder originell und original in Schale geschmissen. Nicht nur für Modefans gab es hier viel zu gucken. Auch Fahrradkenner und -interessierte kamen auf ihre Kosten. Da wurden über die Lenker alter Räder von Mercedes, Opel, Bauer oder Adler hinweg viele Fachgespräche geführt.

Karin Otte aus Oldenburg zum Beispiel war mit einem Fahrrad der Marke Dürkopp von 1931 unterwegs, das ohne Kette angetrieben wird. Peter Falk aus Westerstede, zum ersten Mal dabei, hatte für diese Premiere sogar sein Fahrrad in Tweed gehüllt. Viele Blicke zog auch Tua Herbst aus Oldenburg auf sich, der ein nachgebautes Pederson-Fahrrad fuhr und eine Originaluniform der Radar-Abteilung der Royal Air Force trug.

„Wir freuen uns, dass so viele Spaß am Tweed Run haben und sich dafür so besonders zurecht machen“, sagt Mitorganisator Oliver Sklorz von Oldenburgs guten Adressen. Es gehe den Geschäftsleuten nicht darum, ein Produkt zu verkaufen, betont er, „sondern wir wollen einen Grund mehr bieten, die Stadt zu besuchen“. Außerdem wird dabei ein sozialer Zweck verfolgt. 1000 Euro aus den Startgeldern werden gespendet. Diesmal geht das Geld an den Verein Trauerland.

Mit warmen Worten auf die zehn englische Meilen (etwa 16 Kilometer) lange Route schicken wollte die Radler eigentlich Christian Firmbach, Generalintendant des Staatstheaters. Doch er musste wegen einer Erkrankung absagen. Spontan sprang Frank Preisner vom Museumsdorf Cloppenburg für ihn ein. Und der ist als Kurator der aktuellen Fahrradausstellung „Fahrtwind“ ein Mann vom Fach. Mit dem Radfahrergruß „Kette rechts“ entließ Preisner die Teilenehmer.

Die Tour führte diesmal in Richtung Fliegerhorst, wo man zur „Pause mit Brause“ einkehrte. Gegen 17 genoss man im „Litfaß“ in der Lindenstraße Tee und Scones. Danach wurden die Preisträger ausgezeichnet. Es gewannen Gerd Böttcher (bestes Gesamtoutfit), Katrin Witthöss (bestes Rad), Rainer Sosske (bestes Outfit), Helene und Carsten Höfinghoff (bestes Pärchen), Romy Stöhr (Kinderpreis).

Zünftig ging auch der fünfte Tweed Run zu Ende. Im „Litfaß“ wurde eine Pub-Party gefeiert mit Musik von der Band „Heart of Gold“.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwu.tv/oldenburg-stadt 
Mehr IBilder unter   www.nwzonline.de/oldenburg-stadt 
Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.