• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Familien mit Schwung begeistert

25.08.2014

Oldenburg Drei Hüpfburgen in allen Varianten wurden beim VfB-Familientag am Sonntagnachmittag mit Luft „stramm gehalten“. Die Schalke-Arena im Maßstab 1:10 war als gigantische Hüpfburg aufgepumpt – und bei Kindern aller Altersklassen heiß begehrt. Die „Auslastung“ der meterhohen und geräumigen Hüpfburg konnte man am besten an den zurückgelassenen Schuhen erkennen, die vor Betreten der Burg ausgezogen werden mussten.

Für jede Menge Spaß sorgte das „Geschwindigkeitsschießen“. Hier hatten die Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, ihre Schusskraft unter Beweis zu stellen. Der beste Wert lag bei 117 km/h und wurde von Florian Weber erreicht. Aber auch dem jüngsten Teilnehmer Louis (22 Monate), mit sieben km/h, wurde die ersehnte Urkunde ausgestellt. Der Weltrekord liegt übrigens bei Roberto Carlos. Der ehemalige Spieler von Real Madrid erreichte 1997 einen Schuss von 221 km/h.

Einer der Höhepunkte auf dem Familienfest war der Auftritt von Vanessa Valera Rojas auf der Olantis Bühne im Funpark. Die 23-jährige Kinderbetreuerin aus der Nähe von Hamburg zeigte sich sehr kinderfreundlich und holte zur Unterstützung und zur Freude vieler Mütter einige „Dreikäsehochs“ auf die Bühne. Großer Applaus wurde ihr nach vier Auftritten gegönnt. Einige Zuschauerinnen waren sehr textstark und sangen eifrig mit. Vanessa Valera Rojas war 2014 Teilnehmerin der Fernsehsendung DSDS, also „Deut­schland sucht den Superstar“.

Sven Kratzer aus Varel gab Kindern Unterricht im Schlagzeugspielen. Außer einem Schlagzeug stellte Kratzer auch verschiedene Cajóns zum Ausprobieren zur Verfügung. Man konnte erkennen, dass so mancher Spieler nicht das erste Mal auf einer „Kistentrommel“, deren Ursprung in Peru liegt, spielte.

Großen Anklang fand auch die Olantis-Tanzgruppe. Acht Kinder von vier bis zehn Jahren und zwei Erwachsene fanden begeisterten Applaus für ihre Darbietungen. Auf dem Stand der Barmer GEK konnten die Kinder den sogenannten Laufführerschein erwerben. Mit ihm wurde bescheinigt, dass man richtige Laufübungen eingeübt hat und sich gesund bewegt.

Im Erlebniszelt kamen nicht nur die Kinder voll auf ihre Kosten. Beim „Mega-Touch-Display“ konnte man Memory und andere Denkspiele absolvieren. Der Tischkicker war dann auch mehr von den Vätern als von den Kindern belegt. Für die ganz Kleinen war das Schminken ein großer Spaß. Das kulinarische Angebot hatte so manchen Besucher dazu bewogen, den Mittagstisch in den Biergarten des Fun-Parks zu verlegen.

Stadionsprecher Heiko Büsselmann hätte sich gern mehr als nur die rund 500 Besucher gewünscht. „Wir wollten so gern den wegen schlechten Wetters im Mai abgesagten Familientag wieder gut machen. Leider war auch am Sonntag das Wetter nicht auf unserer Seite“, beklagte die „Stimme des Nordens“ die Regenschauer, die doch so manchen Oldenburger vom Besuch abgehalten hatten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.