• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Feiern und Wahlen

12.11.2016

An vier verschiedenen Stellen trafen sich die Kinder aus dem Kindergarten und der Krippe der evangelischen Kindertagesstätte Bürgerstraße und liefen von dort aus im Sternmarsch mit ihren selbstgebastelten Laternen zur Versöhnungskirche in der Kranbergstraße 7. Pastorin Birgit Pflugrad erzählte die Martinsgeschichte, zu der Uwe Kelterborn mit seinem Pferd Justus und ein Jugendlicher aus der Gemeinde im Innenhof auftraten. Im Anschluss daran gab es auf dem bunt geschmückten Platz heiße Getränke, sowie Würstchen und Brötchen.

Wildschweinessen

Steckrübensüppchen, Wildschweinkeule in Wacholderrahm mit Rotkohl, Kroketten und Kartoffeln, Apfelmus, Preiselbeeren, Wallnusseis mit Zimtpflaumen: Der Bürgerverein Eversten ließ es sich am Freitagabend beim traditionellen Wildschweinessen im Gesellschaftshaus Wöbken gut gehen. Anschließend gewährte Horst Hullmann Einblicke in die „Tradition des Jaghornblasens“.

Kreyenbrück blüht auf

Kreyenbrück blüht auf: Mitglieder des Bürgervereins Kreyenbrück/Bümmerstede, Besucherinnen und Besucher des Stadtteiltreffs Kreyenbrück und Bewohnerinnen und Bewohner des Iriswegs pflanzten gemeinsam Blumenzwiebeln, damit Kreyenbrück im nächsten Jahr einen duftenden Frühling erlebt. Zum vierten Mal wurde diese Aktion gemeinsam geplant und durchgeführt. Die Pflanzer trafen sich an der Ecke Cloppenburger Straße/Am Stübenhaus. Die Blumenzwiebeln wurden vom Bürgerverein gespendet.

Neuer Krippenbus

Auf Entdeckungstour mit neuem Krippenbus: Die LzO fördert mit 1500 Euro einen modernen Bollerwagen, über den sich Marion Reinhardt, Leiterin des kath. Kindergartens St. Christophorus, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der kath. Kindertagesstätten, Christian Fischer, und den Mitarbeiterinnen der Einrichtung sehr freute. Gabriele Mesch (LzO) überreichte die Spende, die für die Anschaffung des neuen Krippenbusses verwendet wurde. „Wir haben gerne dazu beigetragen, dass die Kinder künftig ohne große Anstrengungen jetzt noch mehr auf ausgiebige Entdeckungstouren zu Spielplätzen, in den Bürgerbusch oder an andere interessante Ziele fahren können“, so Mesch. Der Krippenbus wurde sogleich mit Begeisterung von den Kindern für eine Testfahrt ausprobiert. Die Einrichtung wird von 90 Kindern besucht und feiert im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen.

Sänger wählen Vorstand

Auf der Mitgliederversammlung des Sängerkreises Oldenburg im Stadthotel Eversten wurde ein neuer Kreisvorstand gewählt. Der bisherige Kreis-Vorsitzende, Hermann Egert (Handwerker Liedertafel) stellte nach 20 Jahren Vorstandsarbeit sein Amt zur Verfügung, weitere Vorstandsmitglieder standen ebenfalls für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Zum Kreisvorsitzenden wurde Gerhard Brunken (Präsident des Oldenburgischen Sängerbundes). Neu in den Kreisvorstand wurden zudem gewählt, der stellvertretende Schriftführer, Johann-Peter Ritter, (MGV Shantychor Oberlethe), der stv. Kassenwart, Ralf Koch, (GV Bloherfelde 1912) und die Beisitzerinnen Christa Absolon und Irmtraut Fuhlrott ( GV Einigkeit, Oldenburg-Donnerschwee). Für den ausscheidenden Kreis-Chorleiter Ralf Schöll konnte kein Nachfolger gefunden werden. Die erste gemeinsame Festlegung im neu gewählten Kreisvorstand war die Terminierung des nächsten Kreis-Chorkonzertes am 19. März 2017 in der Aula der Cäcilienschule. In seinem Jahresrückblick erwähnte der stellvertretende Kreisvorsitzende, Fritz Schmietenknop, diverse Chorveranstaltungen der vergangenen zwei Jahre, an denen sich auch Mitgliedschöre des Sängerkreises beteiligt haben – u. a. das Landeschorfest des OSB im September in Westerstede und das Singen im Park der Gärten in Rostrup. Auch das soziale Singen in den Senioren- und Pflegeheimen in der Stadt Oldenburg und Umgebung hat einen großen Stellenwert bei den Chören. Nicht zu vergessen sind die eigenen und öffentlichen Chorkonzerte der Mitgliedschöre. Um sich in der Zukunft als Sängerkreis noch mehr in der Öffentlichkeit zu präsentieren, schlägt der neue Vorstand vor, neben dem Kreis-Chorkonzert und anderen Chorveranstaltungen auch mal ein öffentliches Singen im Stadtbereich, zum Beispiel im Rahmen einer Chormeile, zu veranstalten. Da aus Altersgründen und Nachwuchsschwierigkeiten nicht mehr singfähig, musste im diesem Jahr ein Mitgliedschor aufgeben – der traditionsreiche Gesangverein „Teutonia Eversten von 1893“.

Inklusives Turnier

Inklusion beginnt mit Begegnungen heißt es an diesem Sonnabend in der Spielhalle Ofenerdiek, wo der fünfte „Hunte Cup“ ausgetragen wird. Das Turnier wird von Jahr zu Jahr bunter, weil Fußballteams, Organisatoren und Unterstützer durch ihr Engagement einen Tag der Begegnungen schaffen. Die teilnehmenden Fußballteams bestehen wieder aus der Wohnungslosen-, Drogen- und Bewährungshilfe, Flüchtlingsbetreuungen, Behinderteneinrichtungen und Straßenzeitungen, teilen die Veranstalter mit.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.