• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kultur: Festival erwartet gute Noten

13.04.2011

OLDENBURG Das Programm steht, Eintrittskarten sind ab sofort zu haben: Das große Oldenburger Schüler-Kulturfestival „Walk’n’Art“ bietet am Freitag, 20. Mai, wieder Abwechslung und beste Unterhaltung. An der vierten Auflage der alle zwei Jahre stattfindenden Veranstaltung sind alle Gymnasien, die Helene-Lange-Schule, die IGS Flötenteich, die Berufsbildenden Schulen, das Bildungszentrum für Technik und Gestaltung, die Haupt- und Realschule Osternburg und die städtische Musikschule beteiligt. Mehr als 600 Schüler im Alter zwischen zwölf und 19 Jahren wirken vor und hinter den Kulissen mit.

Das Prinzip des Festivals funktioniert ähnlich wie die 1997 gestartete „Oldenburger Promenade“: Kurze Darbietungen an verschiedenen Spielorten. Bei „Walk’n’Art“ sind jeweils 30-minütige Auftritte an vier Veranstaltungsorten (PFL, Forum St. Peter, Herbartgymnasium und Cäcilienschule) vorgesehen. Zwischen den Konzerten bietet eine 45-minütige Pause Gelegenheit, den Spielort zu wechseln. Unterwegs werden die Gäste von Musikern, Tänzern, Pantomimen und Akrobaten („Walking Acts“) unterhalten.

Bei der Programmvorstellung am Dienstag lobte Oberbürgermeister Gerd Schwandner die große Bandbreite der Darbietungen. Klassische Orchestermusik ist ebenso vertreten wie Bigband-Jazz, Soul, A-cappella-Gesang und Rockmusik. „Das Festival gibt den Schülern die Möglichkeit, vor großem Publikum zu zeigen, was sie können“, so Schwandner, der keinen Zweifel daran hat, dass „Walk’n’Art“ wieder ein Erfolg wird.

„Es ist kein Wettbewerb. Wir wollen das Nebeneinander zeigen. Die Konzerte sind auch Motivation für die Schüler“, sagt Sabine Deelwater. Sie gehört zum Lions-Club Oldenburg-Lambertus, der das Festival auch in diesem Jahr organisiert. Der Erlös wird für die Kulturarbeit der beteiligten Schulen gespendet. Bei den ersten drei Auflagen kamen insgesamt mehr als 30 000 Euro zusammen.

1500 Eintrittskarten sollen in den nächsten Wochen verkauft werden. Karten zum Preis von 9,50 Euro gibt es bei der Buchhandlung Thye, Schlossplatz 21-22. Ein Flyer und eine Internetseite informieren über die Konzerte.

Rainer Dehmer Oldenburg / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2106
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.