• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Unterstützung: Förderverein hilft Cine K mit 17000 Euro

10.01.2015
NWZonline.de NWZonline 2015-07-20T13:23:36Z 280 158

Unterstützung:
Förderverein hilft Cine K mit 17000 Euro

Oldenburg Mit Oldenburger Premieren startet das Cine K in das Wochenende und zeigt an diesem Sonnabend ab 17 Uhr den Film „Deutsche Entdeckungen – Von Hohenschönhausen nach Niederschöneweide“. Um 19 Uhr folgt „Eine Taube sitzt auf einem Zweig und denkt...“ und um 21 Uhr läuft die amerikanische Independant-Produktion „Zeitgeist“. Am Sonntag folgt um 18 Uhr die Reihe „Kino in Bewegung“ mit dem Film „Zaytoun – Geborene Feinde – Echte Freunde“.

Der Förderkreis für das Cine K zog eine positive Jahresbilanz. Als besonderer Erfolg galt die Stuhlpatenschaft nach dem Muster des Staatstheaters. Auch OB Jürgen Krogmann übernahm Anfang Dezember eine Patenschaft. Anschließend fanden in nicht einmal drei Wochen alle Kinosessel Paten. 8.200 Euro überreichte der Förderkreis den Geschäftsführern Wolfgang Bruch und Marion Fittje. Diesen erfolg wertete Vorsitzende Helga Wilhelmer auch als große Verbundenheit des Publikums mit dem kleinen Filmkunstkino.

Der Förderkreis war vor zwei Jahren zur ideellen und finanziellen Unterstützung des Kinos gegründet worden. Mit einem inzwischen gesammelten Budget von 17 000 Euro ist es dem Verein gelungen, das Versprechen der Absicherung der Filmstätte einzulösen. Noch fehlt Geld für den Umbau des Kinosaals, der durch fehlende Klimaanlage, schlechte Schallisolierung und ungünstige Bestuhlung an seine Grenzen gestoßen ist. Im April sollen die Renovierungsarbeiten beginnen und im Herbst abgeschlossen sein.