• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Frauenzimmer schreiben und lesen im Café

15.08.2011

OLDENBURG „Neuerscheinungen“ – so lautet das Motto der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Drinnen oder Draußen – Oldenburger Frauenzimmer schreiben“. Mit dieser Lesereihe bietet das Frauenbüro der Stadt in jedem Jahr Oldenburger Autorinnen ein Forum, ihre eigenen Texte öffentlich vorzustellen.

Die nächsten Lesungen finden am Donnerstag, 8. September, und am Mittwoch, 14. September, jeweils ab 20 Uhr im Art Café des Horst-Janssen-Museums, Am Stadtmuseum 4-8, statt. Einlass ist ab 19.30 Uhr.

„Wir wollen mit unserer Lesereihe talentierten Oldenburger Autorinnen Gelegenheit geben, ihre Texte vor heimischem Publikum zu lesen. Mit unserer diesjährigen Auswahl stellen wir zwei Neuerscheinungen vor, in denen es den Autorinnen gelungen ist, interessante Informationen auf unterhaltsame Weise zu vermitteln und dabei jede auf ihre ganz eigene Art“, erläutert Kornelia Ehrhardt, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Oldenburg.

Die Geschichte des zahmen, wilden Eichelhähers Kalle hat bereits einige Aufmerksamkeit erregt. Das Buch „Ich habe einen Vogel“, in dem Angela Kurylas ihre Erlebnisse mit dem aus dem Nest gefallenen Vogel beschreibt, ist dieses Jahr erschienen. Am 8. September wird sie aus dem Buch lesen, aber auch Originalaufnahmen in Bild und Ton präsentieren. Ebenfalls seit 2011 neu auf dem Markt ist „Das populäre Oldenburg Lexikon“ von Britta Lübbers, in dem die Journalistin Persönlichkeiten, besondere Orte und Wissenswertes aus Oldenburg und der Region näher betrachtet. Die Lesung am 14. September wird von der Musikerin Nino Zautashvili mit Gitarre und Gesang begleitet.

„Unsere Lesereihe ‚Drinnen und Draußen’ hat sich zu einer guten Tradition entwickelt. Sie findet dieses Jahr bereits zum fünften Mal statt“, freut sich Renate Vossler vom Frauenbüro und fügt hinzu: „Leider hat auch das Oldenburger Wetter seine eigene Tradition, so dass sich die Frage bisher selten gestellt hat, ob drinnen im Café oder draußen im Museumsgarten gelesen wird. Aber nach diesem Regensommer bin ich optimistisch, dass der September einige angenehme Abende bereithält und wir die Lesungen im Museumsgarten genießen können.“

Für weitere Informationen und Kartenvorbestellungen steht das Frauenbüro der Stadt zur Verfügung unter Tel. 235-2135 oder per E-Mail an frauenbuero@stadt-oldenburg.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.