• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gänsehaut am warmen Feuer

25.07.2008

OLDENBURG Der Kultursommer neigt sich dem Ende zu. Dieses Wochenende gibt es noch einmal ein spannendes und vielfältiges Programm.

Dieser Freitagabend auf dem Schlosshof wird ab 20.30 Uhr eröffnet von lateinamerikanischen Klängen. Die Band Havana Impacto mixt die Musikstile Son, Merengue, Cumbia und Salsa. Es entstehen besondere Rhythmen und Klangfarben, die sich von traditionellen Formationen abheben. Das Tanzstudio „Salsa Caliente“ und internationale Tänzer zeigen Gästen jeden Alters die ersten Salsa-Schritte.

Kraftvoll und leidenschaftlich ist auch das Tango-Ensemble „Quinteto Ángel“, das am Sonnabend, 26. Juli, ab 20.30 Uhr im Schlosshof auftritt. Showtanz des Tanzstudios „LiberTango“ sowie internationale Tanzpaare füllen die Pausen durch ihren kraftvollen wie melancholischen Tangotanz.

Ebenso spannungsreich verspricht die Lesung vom neuen Shooting-Star der Krimiszene Oliver Bottini zu werden. Der junge Autor wird sein neues Buch „Im Namen der Väter“ vorstellen. In diesem Roman ermittelt die Kommissarin Louise Boni im Mordfall an einem mehr oder weniger unbescholtenen Hausbesitzer. Die Lesung findet im Schlossgarten am Freitag, 25. Juli, ab 18.30 Uhr statt.

Anschließend erwartet Leseratten und Literaturbegeisterte dort die Gruselnacht ab 21.30 Uhr. Kinder ab sechs Jahren und ihre Eltern hören Geschichten von Vampiren und Gespenstern, von unheimlichen Schlossruinen und einsamen Friedhöfen. Die Veranstalter versprechen Gänsehaut am Lagerfeuer. Die Lesenacht zum Gruseln kann auch noch am Sonnabend, 26. Juli, ab 21.30 Uhr besucht werden.

Neben Literatur und Musik fehlen auch Theater und Kunst nicht in der Reihe der schönen Künste beim Kultursommer. Die erfolgreiche Produktion „Dinner for us“ wird im Alhambra an diesem Freitag ab 20 Uhr gezeigt.

Stefan Aufleger aus dem Restaurant „Tafelfreuden“ öffnet an diesem Freitag und am Sonnabend, 26. Juli, jeweils ab 19.30 Uhr seinen Privatgarten am kleinen Dobbenteich an der Lindenallee 30 zum Besuch des Improvisationstheaters. Für die Besucher gibt es außerem ein ausgewähltes Büfett (pro Person 54 Euro).

Außerdem am Sonnabend: Lindgren-Picknick im Schlossgarten ab 15.30 Uhr. Von 11 bis 18 Uhr ist dort auch Bildhauerei von Stephanie Stellmann und Annegret Kon ausgestellt. Zudem ist von 14 bis 17 Uhr die Keramikausstellung „Leukosia“ im Pulverturm zu sehen, sowie Sonntag von 11 bis 17 Uhr.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.