• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen  gesperrt
+++ Eilmeldung +++

Unfall Bei Delmenhorst
Auto gerät unter Sattelzug – A28 in Richtung Bremen gesperrt

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gesang verbindet seit Jahrzehnten

30.01.2014

Osternburg /Bümmerstede Die wöchentlichen Proben, kleinere Auftritte und große Konzerte bestimmen das Jahresprogramm der Chöre im Sängerkreis Oldenburg, aber auch die Geselligkeit kommt nicht zu kurz, denn durch Ausflüge und Feste wird der Zusammenhalt gestärkt.

In der Hauptversammlung des Männerchors Osternburg-Drielake, zu der fast alle Sänger sowie sechs Fördermitglieder erschienen waren, ließ der erste Vorsitzende Werner Fuhlrott das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren. Und da fehlte auch nicht die Erinnerung an den vergnüglichen Ausflug zum Backtheater in Walsrode. Für dieses Jahr kündigte Fuhlrott eine Spargeltour und eine Radtour zu Himmelfahrt an.

Zahlreiche Auftritte hat der Chor 2013 absolviert. Besonders hob Fuhlrott das traditionelle Kaffee-Liedkonzert im September und das Konzert auf dem Rathausmarkt zur Eröffnung des verkaufsoffenen Sonntags mit dem Thema „Grünkohl“ hervor. Auch in Altenheimen, beim Stadtteilfest in Osternburg und zur Aktion „Osternburg“ habe der Männerchor gern gesungen, betonte Fuhlrott. Chorleiter Rainer Hamacher verstehe es immer wieder, das passende Programm zusammenzustellen. Der Vorsitzende wies schon auf das Kaffee-Liedkonzert hin, das am 28. September im Gasthof Ripken in Streekermoor veranstaltet wird. Sieben bis acht Chöre werden dabei sein.

Die Wahlen brachten keine Überraschung. Auf ihren Posten bleiben: Werner Fuhlrott, Gerhard Brunken (2. Vorsitzender), Günter Nienaber (1. Kassenwart), Manfred Fugel (1. Schriftführer), Bernhard Visser (2. Kassenwart und 2. Schriftführer), Karl Jahnke und Walter Köhler (Notenwarte), Uwe von Heese, Irmtraut Fuhlrott, Hannelore und Detlef Maibaum (Vergnügungswarte), Walter Köhler und Ulrich Hinz (Kassenprüfer).

Zum Feiern traf sich der Männergesangverein Sangeslust Bümmerstede mit dem ihm angeschlossenen Frauenchor im Bümmersteder Krug. Bei dem traditionellen Gründungsball wurde bis zum frühen Morgen gefeiert – und selbstverständlich auch gesungen, diesmal unter Leitung der neuen Chorleiterin Heidi Guericke.

Nach altem Brauch wurden beim Fest auch Jubilare ausgezeichnet. Bevor Fritz Schmietenknop, seit mehr als 50 Jahren Vorsitzender des Männerchors, zusammen mit dem Präsidenten des Oldenburger Sängerbundes, Gerhard Brunken, und Gisela Diers, Vorsitzende des Frauenchores, die Ehrungen vornahm, stand er selber im Mittelpunkt. Für 60 Jahre aktives Singen bekam er das Ehrenzeichen mit Goldkranz.

Ebenfalls für 60 Jahre Gesang wurden Helmut Förster, der lange Zeit Chorleiter war, sowie Günter Neumann geehrt. Für 50 Jahre aktives Singen erhielt Helga Oltmanns die Brosche mit Goldkranz. Cornelia Sickart wurde mit der Brosche mit Silberkranz für 25 Jahre Gesang ausgezeichnet.

Für 25 Jahre passive Mitgliedschaft bekamen das Ehrenzeichen in Silber: Hildburg Abel, Rolf Diers, Karl-Heinz Grotelüschen, Jürgen Müller und Peter Oltmanns. Gedacht wurde des Ehrenmitglieds Fritz Hattendorf, der für seine passive Mitgliedschaft über 40 Jahre geehrt werden sollte, doch leider am 3. Januar verstarb.

Susanne Gloger Redakteurin / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2108
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.