• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Glückliche Frühlingszeit

09.04.2018

Bingo! Das haben Kathleen Weberlinke und Wolfgang Zorb wohl gerufen, als sie vom NDR die Zusage bekamen, dass der „Bingobär“ nach Ohmstede kommt. Das Vorstandsteam des Fördervereins Kulturzentrum Rennplatz hatte sich nämlich an der Aktion „Wir bei Euch – Wünsch Dir Deinen NDR“ beteiligt und darum gebeten, dass Michael Thürnau zum Bingonachmittag kommt, der regelmäßig in der städtischen Einrichtung veranstaltet wird. „Das wäre eine Sensation“, hatten die Vorsitzenden ihren Wunsch noch dringlicher gemacht – und, wie berichtet, die Zusage bekommen.

Am Samstagnachmittag wurde nun zusammen mit dem beliebten NDR-Moderator Bingo gespielt. Der 54-Jährige ist ja ein ausgewiesener Kenner der Materie. Seit 1997 tritt Michael Thürnau wöchentlich in der Sendung „Bingo! – Die Umweltlotterie“ im NDR-Fernsehen auf. Darüber hinaus kennt man seine Stimme aus Radiosendungen auf NDR 1. In Ohmstede war der „Bingobär“ wieder als Glücksbringer gefragt. Er hatte die Macht über die Kugeln mit den Zahlen. Und auch wenn nicht jeder Teilnehmer Gewinnerglück hatte – glücklich waren sie über den Besuch des beliebten Moderators alle.

In Soul-Stimmung

Tina Turner war da und Grace Jones auch. Diese beiden Größen des internationalen Showbusiness hatte Al-Yasha Anderson zu ihrem Willkommensfest am Samstag mit ins Studio B gebracht – und zwar ganz persönlich. Sie selber performte nämlich bei ihrer „Sweet Soul Music Party“ unter anderem als Tina Turner und Grace Jones.

Nach einigen Jahren in den USA ist Al-Yasha Anderson wieder nach Oldenburg zurückgekehrt und feierte nun mit Freunden, Weggefährten und Musikliebhabern eine ganz besondere Party mit Soul der 60er und 70er. Das Multitalent moderierte und präsentierte eigene Soul-Stücke zusammen mit ihrem Mann Rejj Smooth, Internet-Radio-DJ aus Los Angeles, und anderen. Die zahlreichen Partygäste waren begeistert, auch von den verschiedenen Outfits, mit denen die Künstlerin bei ihren Auftritten überraschte – und es wurde fleißig zum Soul getanzt.

Voller Fantasie

Einen wahrhaft großen Auftritt hatten am Samstag die Künstlerinnen von „Art Tremondo“ in der Innenstadt. Auf Stelzen und in fantasievollen Kostümen kamen sie daher, hieß ihr Programm doch „Elfen, Kobolde und andere Winzlinge“. Auf Einladung des City-Managements Oldenburg (CMO) waren sie als „Walk-Acts“ im Sonnenschein unterwegs. Erfolgreich hatten die „Winterling-Zwillinge“ im Doppelpack die kalte Jahreszeit mit ihrem Schabernack vertrieben, zeitgleich hießen die anmutige „Kleeblütenfee“ und die liebliche „Narzissenfee“ den Frühling willkommen. Ein wahrlich fantastischer Start in die Gartensaison.

Wie berichtet, werden noch bis Oktober an je einem Samstag im Monat weitere Künstler die Oldenburger Innenstadt bespielen. Gemeinsam mit den Besuchern der Fußgängerzone werden in diesem Rahmen noch der Sommer, der Herbst und weitere Themen eindrucksvoll in Szene gesetzt.


  Weitere Infos unter   www.cmo-online.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.