• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Chor: Gründerin findet Sänger per Kleinanzeige

10.10.2014

Eversten Der Name des Chores steht für seine Geburtsstunde: Oldenburgerin Helga Falkenhain suchte 1989 per Kleinanzeige in der Nordwest-Zeitung gesangsbegeisterte Menschen, um einen Chor zu gründen. Zwölf Männer und Frauen fanden zusammen und probten zuerst im Wohnzimmer der ersten Chorleiterin Marie-Luise Triller. Der Platz reichte bald nicht mehr, um den Sängerinnen und Sängern Platz zu bieten, denn schnell stießen Verwandte und Arbeitskollegen dazu.

Geprobt wurde fortan in der Aula des Alten Gymnasiums Oldenburg (AGO), bis diese 1998 einem Brand zum Opfer fiel, ausgerechnet an einem Probenabend. Die Chormitglieder standen mit Tränen in den Augen vor dem brennenden Gebäude, doch glücklicherweise unverletzt.

Ein weiterer Schicksalsschlag traf den Chor, als Chorleiterin Marie-Luise Triller an Krebs erkrankte, viele Chormitglieder unterstützten sie in dieser schwierigen Zeit. Wenige Tage vor ihrem Tod feierte der Chor mit ihr und Freunden noch ein gemeinsames Lebensfest. Marie Luise Triller hatte 17 Jahre für Zusammenhalt und eine fröhliche Atmosphäre gesorgt.

Ursula Schmidt, Gesangslehrerin der Oldenburger Musikschule, übernahm den vierstimmigen Chor für mehrere Jahre und sorgte für die musikalische Weiterentwicklung. Aber auch Traditionen, wie das jährliche Chorwochenende in Steinkimmen, das Sommerkonzert auf Spiekeroog und das Singen im Eversten Holz in der Abendsonne, setzte sie fort.

Seit 2010 sorgt Kreischorleiter Ralf Schöll für ein vielseitiges Liedrepertoire. Die rund 50 Sängerinnen und Sänger singen Lieder aus der Romantik und Renaissance wie auch Traditionals, Hits und Evergreens. „Wir singen alles, was uns Spaß macht“, betont Ralf Schöll. An diesem Sonnabend, 11. Oktober, wird das 25-jährige Bestehen des Chores „Kleinanzeige“ mit vielen Ehemaligen gefeiert. Auch die Initiatorin, Helga Falkenhain, wird dabei sein, wenn gemeinsam mit dem Chor „sunny side up“ und der Cadillac Steelband Musik gemacht und später auch getanzt wird.

Damit die Proben nach dem Jubiläum weitergehen können, braucht die „Kleinanzeige“ ab Ende Oktober einen neuen Probenraum mit Klavier. Die Probenzeit ist auf dienstags zwischen 20 und 22 Uhr festgelegt. Angebote erbitten die Mitglieder per E-Mail an chor-kleinanzeige@t-online.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.