• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 34 Minuten.

Amira Mohamed Ali
Oldenburgerin übernimmt Fraktionsvorsitz der Linken

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gute Laune bei ernstem Thema

10.03.2014

Oldenburg Gute Laune und ein ernstes Thema schließen sich nicht gegenseitig aus: Davon sind die mehr als 100 Teilnehmerinnen der Feier zum Internationalen Frauentag in der Freizeitstätte Bürgerfelde überzeugt gewesen.

Zum gemeinsamen Lachen, Tanzen und Essen hatte die internationale Frauengruppe des Stadtteiltreffs Dietrichsfeld eingeladen. Nicht zu kurz kamen dabei Informationen. In einer Ansprache betonte Oldenburgs Gleichstellungsbeauftragte Kornelia Ehrhardt die Rechte von Frauen und wünschte vor allem den anwesenden Flüchtlingsfrauen viel Kraft, um sich ein gutes Leben aufzubauen. Info-Tafeln, eine Fotostellung und eine kleine Zeitung der Frauengruppe informierten über die Rechte der Frauen.

Für orientalisches Flair sorgten nicht nur die Musik und die internationalen Speisen am Buffet, sondern auch die Bauchtänzerinnen rund um Birgit Kalusche. Überhaupt ließen sich die Teilnehmerinnen – ob junge Frauen oder Damen im Rentenalter – zum Tanzen animieren.

Gabriele Schilling von der Frauengruppe schilderte: „Neben dem geselligen Aspekt unternehmen wir auch vieles gemeinsam, veranstalten literarische Abende oder fahren nach Dangast.“ Schon seit acht Jahren treffen sich die Frauen aus unterschiedlichen Ländern donnerstagabends. „Dabei sprechen wir immer Deutsch – und lernen, in dieser Sprache zu diskutieren“, erklärte Sedi Vafaei. Ziel sei es auch, dass Frauen mit Migrationshintergrund sich nicht nur Zuhause aufhalten.

Auch Mia Cordes berichtete vom Kampf gegen Isolation: „Viele von uns sind auch Integrationslotsen und Bildungspaten – das heißt, wir haben durch dieses Engagement bereits Flüchtlingsfrauen kennengelernt. Alle sechs Wochen treffen wir uns mit ihnen.“ Taibe Mehrabani ergänzte: „Durch diesen Kontakt haben die Flüchtlingsfrauen Vertrauen zu uns und erzählen uns von Problemen. Unterstützt werden wir dabei von der Stadt – so können wir viel erreichen.“

Hinter den Kulissen werkelten die Teilnehmerinnen der Mädchengruppe der Freizeitstätte Bürgerfelde. Vera Logemann erklärte: „Jede übernimmt eine Aufgabe. Die Mädels haben die Begrüßungscocktails vorbereitet, die Räume geschmückt – oder sorgen als DJane für die Musik. Auch die Betreuung für die Kinder haben sie übernommen.“


Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 
Evelyn Eveslage Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.