• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Gastronomie: „Hafenkran“ und „Don Quichote“ öffnen

05.10.2011

OLDENBURG Ein Stück altes Oldenburg verkörpert das 200 Jahre alte Fachwerk-Haus von (ehemals) Rose am Stau. Lothar Zöllner hatte das Haus vor einiger Zeit übernommen – und mit überschaubarem Budget, aber viel Sinn für den ursprünglichen Bestand wieder hergerichtet. So ist ein charmantes kleines Lokal entstanden: das neue Kulturrestaurant „Am alten Hafenkran“, das an diesem Mittwoch eröffnet.

Ein erster, stimmungsvoller Abend mit Klezmer-Musik hat bereits stattgefunden, weitere Kulturabende folgen. So sind donnerstags, 19.30 Uhr, im Oktober Klavierabende mit Wilhelm Garre geplant, die Liedermacherin Sybille Gimon spielt mittwochs im Oktober, 19.30 Uhr. Am 14. Oktober, 19.30 Uhr, findet ein iranischer Kulturabend statt.

Betreiberin ist Marina Kouchnir, die auch Teil der Puppentheater-Gruppe „Lappanoptikum“ ist. Freuen kann man sich also auch auf Vorstellungen des Theaters mit seinen selbst gebauten Figuren (etwa am Sonnabend, 15. Oktober, für Jung und Alt, 15 Uhr und 19.30 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Wände schmücken Arbeiten des russischen Künstlers Gennady Karabinski, der 2004 aus St. Petersburg nach Oldenburg kam. Seine Werke finden sich u.a. im Zentralhistorischen Museum Moskau.

Geöffnet ist täglich, die Küche ist norddeutsch – mit viel Fisch und auch traditionellem Labskaus. Ausgeschenkt wird natürlich das „OLs“-Pilsener, das neue Oldenburger Bier aus der kleinen Hausbrauerei von Braumeister Josef Herzog, die nur eine Tür weiter beheimatet ist (immer montags-, mittwochs- und freitags-nachmittags geöffnet). Als Lampenschirme dienen die OLs-Zwei-Liter-Siphons.

Weitere Veränderungen:

Wieder öffnen wird an diesem Sonntag, 9. Oktober, die ehemalige Senfmühle in Tweelbäke. Das frühere „Mulino“ mit seiner italienischen Küche hat sich dort verabschiedet. Neue Betreiber sind Meike David und Adil Halim El Azami, die dort das „Don Quichote“ eröffnen – mit spanischer und deutscher, frischer Küche. El Azami wurde für seine Kochkünste bereits mehrfach in Andalusien ausgezeichnet, berichtet Meike David. Geplant sind auch besondere Veranstaltungen, Themenabende, Vorlesungen und Krimi-Essen. Geöffnet ist täglich, auch mittags. Auch Hochzeiten wird es hier weiter geben, Tagungen und Hotelübernachtungen. Im kommenden Jahr soll noch eine Bodega im Garten entstehen.

Karsten Röhr Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2110
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.