• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Historische Klaviere glänzen

05.12.2016

Oldenburg So ein Flügel der Marke Erard stammt noch aus Zeiten, bevor die Motorisierung die Welt umstülpte. Das bei Piano Rosenkranz akribisch restaurierte Instrument von 1850 wird dennoch keine Misstöne von sich geben, wenn es Kraftpaket genannt wird. Hochtourig lässt es sich ebenso zuverlässig fahren wie mit kaum spürbarer Drehzahl. Stets ruckelfrei.

Mathias Weber, der in Oldenburg aufgewachsene und in Hamburg lehrende Pianist, ist ein souveräner Chauffeur. Historische Klaviere sind seine Passion. Darüber lässt er im voll besetzten Klavierraum am Waffenplatz keine Zweifel. Dem Erard stellt er einen Steinway von 1916 gegenüber. Der verfügt bereits über die heute noch gängige Mechanik. Doch sein Holz lässt den Klang wärmer wirken.

Dem Erard teilt Weber die Romantik zu: Schuberts Impromptu Ges-Dur op. 90 und das Andantino aus der A-Dur-Sonate D 959, Mendelssohns Venezianisches Gondellied und Chopins Barcarolle op. 90. Auf dem Steinway spielt er Debussys „Reflets dans l’eau“ und „Ondine“. Dazu von Ravel die gleichnamige Schilderung der Wassernixe. In Beethovens Sturm-Sonate d-Moll op. 31/2 bleibt er wegen des Tonumfangs beim Steinway.

Beim Erard führt der Einsatz des Pianisten zu ebenso fast orchestral aufrauschendem Klang wie zu kammermusikalischer Delikatesse. Der wuchtigere Steinway mag mehr Aufwand fordern. Aber den dankt er dem Künstler.

Weber zählt zu jenen Pianisten, die Melodien aussingen können. Aber sein Spiel entbehrt nie der Kontraste und der Abbrüche. Beim Beethoven treibt er das zur Vollendung. In jeder der anderen Miniaturen arbeitet er Eigensinnigkeiten heraus. Beim trennscharf gezeichneten Debussy wirkt sein Pedaleinsatz belebend, beim Ravel verwischt dieser Konturen.

Tastenzauberer legen als Zugaben gern einen vollgriffigen Liszt hin. Auch Weber fügt Liszt an. Aber anders. „Au lac de Wallenstadt“ wird bei ihm zu einem dezent gestichelten Stimmungsbild.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.