• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Oldenburger Filmfest: Joanna Cassidys Stern sinkt noch lange nicht

19.09.2015

Oldenburg Bendix Wölki zeigt stolz eine Autogrammkarte von Hollywood-Ikone Joanna Cassidy. „To Bendix“ hat die US-Schauspielerin mit einem Filzstift über ihr signiertes Bild geschrieben. Bendix ist Schüler der Klasse 10b der Oldenburger Waldorfschule. Dass der 15-Jährige zusammen mit seinen Klassenkameraden an diesem Freitagvormittag Filmfest-Atmosphäre schnuppern darf statt Formeln zu pauken, hat schon Tradition: Seit 2012 ist Lehrer Wilfried Scholz mit seinen Schützlingen zu Gast, wenn sich Schauspielgrößen auf dem „Walk of Fame“ im Innenhof der Oldenburgischen Landesbank (OLB) in der Gottorpstraße verewigen. „Angefangen hatte es durch eine Zusammenarbeit mit Regisseur Christopher Coppola“, erinnert sich Scholz.

Die Schüler haben sich auch diesmal gut vorbereitet: „Ich habe mir extra ,Blade Runner’ als DVD ausgeliehen“, sagt Gega Zautashvili, „den Film find’ ich richtig gut.“ Auch Felicia Herrmann (15) hat sich vor allem wegen des Kult-Streifens „Blade Runner“ zwei Autogramme von Joanna Cassidy geben lassen – eines für sich („macht sich gut an der Wand“) und eines für ihren Onkel. Der sei großer Fan des Science-Fiction-Klassikers und hat schon im vergangenen Jahr die Autogrammkarte von Sean Young, die mit dem achten Stern geehrt worden war, von ihr bekommen.

Die Rolle als Replikant Zhora an der Seite von Harrison Ford in „Blade Runner“ war 1982 der Film, der den Grundstein für Joanna Cassidys Karriere gelegt hat. Es folgten mehr als drei Jahrzehnte, in denen sie mit anhaltendem Erfolg zur festen Schauspielgröße in Kinostreifen und Fernsehserien wurde. In Oldenburg präsentiert sie ihren neuen Film, den düsteren Neo-Noir-Thriller „Too Late“ (auf Deutsch: „Zu spät“). Ein bisschen auf sich warten lässt auch Cassidy an diesem Freitagvormittag. Als sie – etwa eine halbe Stunde später als geplant – der dunklen Limousine entsteigt, brandet Beifall auf. Dutzende Oldenburger und Medienvertreter sind dabei, als die Schauspielerin zusammen mit Festivalchef Torsten Neumann und OLB-Vorstandsmitglied Hilger Koenig den neunten Stern enthüllt. „Das ist eine große Ehre für mich“, sagt die 70-Jährige sichtlich gerührt. „Ich bin wirklich überwältigt.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ob der „Walk of Fame“ im nächsten Jahr auf dem OLB-Boulevard um den zehnten Stern verlängert wird, ist fraglich. Hilger Koenig kann sich vorstellen, die Sternen-Platten zum Platz zwischen Hafen und Stautorkreisel zu verlegen, um mehr Öffentlichkeit für die Ruhmesmeile zu schaffen: „Darüber sprechen wir mit der Stadt“, so der OLB-Vorstand.

Am Abend folgte für Joanna Cassidy der nächste Höhepunkt: Zusammen mit Regisseur George Armitage, dem die Retrospektive gewidmet ist, erhielt sie bei der Filmfest-Gala in der Alten Fleiwa den diesjährigen Ehrenpreis. Kein Wunder also, dass sie sich in Oldenburg „sehr, sehr wohl“ fühlt. Durch ihre Adern fließe „ein kleines bisschen deutsches Blut“, bekannte sie. Ihr Ur-Ur-Ur-Großvater sei aus Deutschland in die USA ausgewandert. „Ich fühle mich hier also zu Hause.“


Video unter   www.nwzplay.de 
Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.