• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

FLOHMARKT: Im Dunkeln ist gut stöbern

10.04.2006

OLDENBURG Trotz Regens am Nachmittag war der nächtliche Flohmarkt auf dem Schlossplatz gut besucht. Das Feilschen machte Händlern wie Gästen Spaß.

von Esther Rothstegge OLDENBURG - Taschenlampen waren Pflicht. Derart ausgerüstet waren viele Besucher, die am Sonnabendabend auf dem Schlossplatz unterwegs waren. Grund: Zum ersten Mal in diesem Jahr lud der „Schlossfloh“-Flohmarkt zur nächtlichen Schnäppchenjagd; an über 70 Ständen konnten sich mehrere 1000 Kunden im Stöbern und Feilschen üben. Denn trotz schlechten Wetters am Nachmittag war ordentlich was los auf dem Schlossplatz.

„Einige Händler haben zwar abgesagt, aber die meisten lassen sich auch von strömendem Regen nicht abschrecken“, sagt Edu Knagge, der den Schlossfloh gemeinsam mit Frank Walde organisiert. Neben typischem Flohmarkttrödel wie Lampen, Schreibmaschinen und Büchern gab es auch Schmuck, Kerzen und Tupperware.

Jan Stenske ist fast jedes Wochenende auf dem Flohmarkt. Dort verkauft der 47-Jährige Kassetten, Bücher und Überrraschungsei-Figuren. „Das ist wie eine Sucht“, sagt Stenske. „Um den Preis feilschen macht einfach Spaß.“

Das finden auch Mario Gronert und seine neunjährige Tochter Ronja. Der Vater arbeitet im Schichtdienst. „Da hat man nicht so oft Zeit, um auf Flohmärkten zu stöbern“, sagt er. Ronja findet den Schlossfloh „richtig toll“. „Hier gibt es viele alte Sachen und nicht nur Neues.“

Alte Sachen, die andere zum Sperrmüll geben, verkauft auch Hans Hölter. Im Fahrradanhänger bringt der 64-jährige Oldenburger seine Ware zum Flohmarkt. „Ich mag vor allem die Atmosphäre beim Schlossfloh. Hier trifft man immer Bekannte.“

Überhaupt ist für alles gesorgt: Wer vom Stöbern hungrig wurde, konnte sich mit Bratwurst, Fischbrötchen oder holländischer Lakritze versorgen. Für eine Unterbrechung der künstlerischen Art sorgte Natascha Czichon. Ihre Tanzperformance mit brennenden Fackeln begeisterte das Publikum.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.