• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Theater: Japaner erforscht deutsches Brauchtum

19.03.2010

NEUENWEGE Die Abschlussvorstellung, mit der die Speelkoppel Neenweg ihre diesjährige plattdeutsche Theatersaison beendete, wurde für die Laienschauspieler zu einem ganz besonderen Auftritt: Die Akteure freuten sich nicht nur über einen erneut ausverkauften Saal im Clubhaus Alte Schule in Neuenwege, sondern auch über den Besuch des japanischen Wissenschaftlers Professor Kimiaki Yamazaki.

Der Gast aus Fernost war für zwei Wochen in Oldenburg zu Besuch. Er beschäftigt sich schon seit 1994 mit den Aufgaben von Bürgervereinen. „Zu unseren Aufgaben und zum Brauchtum zählt ganz sicher die Pflege und der Erhalt der plattdeutschen Sprache, deshalb haben wir uns sehr gefreut, dass Herr Yamazaki, der übrigens sehr gut Hochdeutsch spricht, unserer Einladung zum plattdeutschen Theater gefolgt ist. Und Besuch aus Japan haben wir auch nicht alle Tage“, berichtete die Vorsitzende des Heimat- und Bürgervereins Neuenwege, Birgit Kempermann. Ebenfalls beim Theaterabend mit dabei war der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Oldenburger Bürgervereine, Harald Götting.

Mit der Komödie „Dree sünd twee toveel“ hat die Speelkoppel Neenweg sehr zur Freude von Spielleiterin Ingrid Ellberg sowie von Schriftsteller und Übersetzer Wilfried Lösekann einen Volltreffer gelandet. Zum Ensemble gehören außerdem Heiner Becker, Andreas de Vries, Werner Reckemeyer, Dieter Hähnel, Edda Siems, Norbert Ellberg, Ilse Meinen, Birgit Kempermann, Bianca Wilkens und Lieselotte Oetken sowie Bühnenbauer Kalle Jeske. Mehr als 1000 Besucher haben sich in den neun Aufführungen dieser Spielzeit über den Dreiakter amüsiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.