• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Keine Clowns zum Frühstück

12.12.2016

Oldenburg Die Tagesschau-Melodie erklingt. „Meine Damen und Herren, herzlich Willkommen zu den fantastischen Zirkusnachrichten! Was Sie heute sehen, wird Sie begeistern. Bitte bleiben Sie auf ihren Plätzen und versuchen Sie nicht, die Kunststücke nachzumachen!“

„Manege frei“ heißt es am Sonntagmorgen zum vierten Mal im Forum der Integrierten Gesamtschule (IGS) Flötenteich für einen Adventsbrunch der besonderen Art. Etwa 90 junge Artisten der IGS Flötenteich und der Zirkusschule Seifenblase präsentierten unter dem Motto „Circus verbindet“ ein buntes Programm mit springenden Einhörnern, fliegenden Bällen und meterhohen Pyramiden.

Den Anfang machten die Mädchen der Einrad-, Hochrad und Riesenradgruppe. Und beim Riesenrad handelt es sich nicht etwa um das Riesenrad auf dem Oldenburger Kramermarkt, sondern um ein Einrad mit besonders langer Stange, auf dem man bis zu zwei Meter hoch sitzt.

Während der Fahrt werden bunte Tücher geschwenkt, die Artisten drehen sich im Kreis und können mitunter sogar rückwärts das Gleichgewicht halten. „Als ich auf die IGS gekommen bin, habe ich von der Zirkusschule gehört und dachte, ich probier das mal aus“, erzählt Leonie Hohmann und Kaatje Maasch ergänzt: „Wenn man schon Einrad fahren kann, ist Hochrad fahren ganz leicht.“ In der Schule trainiert sie auf dem Hochrad der Schule, aber zuhause habe sie noch ein eigenes zum Üben.

Auch die Hochseilartisten begeistern mit ihrer waghalsigen Nummer, bei der sie teilweise sogar völlig ohne Hilfe über das Seil tanzen, sich hinhocken oder auch rückwärts laufen.

Die Überraschung des Tages liefern die Jungen und Mädchen mit einer Choreographie frei stehend, laufend und sogar jonglierend auf prall gefüllten Gymnastikbällen.

Nach einer kurzen Umbaupause erklingt wieder die Nachrichtenstimme: „Im Deckenbereich des Forums der IGS Flötenteich wurden rote Tücher gesichtet. Was es damit wirklich auf sich hat, zeigen wir Ihnen jetzt!“ Eine junge Artistin zieht sich am feuerroten Stoff scheinbar mühelos bis an die Decke der Halle. Plötzlich lässt sie sich fallen, manche Zuschauer schreien vor Schreck auf, doch das Mädchen landet kurz bevor sie den Boden erreicht, lässig sitzend in einer Stoffschlaufe, lacht und winkt. Das Publikum ist begeistert.

Eine spannende Show und tolle Einstimmung in die Weihnachtszeit!