• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kita-Kinder zeigen ihre Kunst

18.06.2015

Kreyenbrück Museumsbesuch mit Folgen: 30 Vorschulkinder der Kindertagesstätte Klingenbergstraße waren in den vergangenen sechs Monaten immer mal wieder im Stadtmuseum und im Horst-Janssen-Museum, um anschließend selber künstlerisch zu arbeiten. Die Ergebnisse werden an diesem Freitag von 15 bis 16 Uhr in der Kindertagesstätte an der Klingenbergstraße 119 gezeigt.

Es handelt sich dabei um das Projekt „Die Schatzsucher“ des Museumspädagogischen Dienstes der Stadt. Die Kinder der Kita Klingenbergstraße besuchten zum Beispiel die Ausstellung von Karin Székessy und entwickelten für ihr eigenes Porträt eine Wunschlandschaft, sie erlebten die Tiere und Mischwesen von Salvador Dalí und malten eigene Tiere auf Leinwand oder sie entdeckten die Muster des Stadtmuseums und druckten selbst entworfene Muster im Atelier.

Begleitet wurden die Kinder von Candan Grätsch, Melanie Samland, Jan Goßmann, Neele Martens und Nicole Gunawardena vom Kita-Team sowie der Kunstpädagogin Laura Keppel.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.