• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

JUGENDPROJEKT: Kleine Komponisten ganz groß

28.02.2009

OLDENBURG Wie entsteht eigentlich ein Musikstück? Antwort auf diese Frage finden Schüler der Klasse 7m der Cäcilienschule beim Projekt „Response – Komponieren mit Kindern“.

Die jungen Leute erarbeiten dabei unter Anleitung des Komponisten Ali Görji, ihrer Musiklehrerin Bettina Heno sowie Stephania Lixfeld (Flöte), Ulrike Böhmer (Violine), Jessica Syfuß (Viola) und Jason Weaver (Klavier) vom Staatsorchesters ein Stück Neue Musik, das anschließend auch der Öffentlichkeit vorgestellt wird. Die Uraufführung ist am 3. Mai im Rahmen des 5. Kammerkonzerts im Staatstheater.

Die Idee hinter „Response“, das 1988 in Berlin ins Leben gerufen wurde, ist, neuen Hörergruppen für die Neue Musik zu gewinnen. Die Kinder sollen ihre Erfahrungen aus dem Workshop in ihr Lebensumfeld weitertragen, außerdem sollen Kompositionsklassen gebildet werden und Kontakte zwischen Schule und Orchester entstehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Arbeit in der „Response“-Gruppe begann mit einer Hörstunde. Die Musiker stellten den Schülern das Stück „mutiple5“ von Roman Haubenstock-Ramati vor. Es folgte die gemeinsame Analyse des Gehörten, zudem ermutigten die Musiker die Schüler, eigene Klangsprachen und Formen zu entwickeln. Daraus entstehen derzeit eigene Werke, die dann Anfang Mai vorgestellt werden.

Das Projekt soll Kindern und Jugendlichen einen unmittelbaren und gemeinschaftlichen Zugang zur Musik ermöglichen. Die Neue Musik biete sich dabei insbesondere durch ihr im Vergleich zur klassischen Musik freieres Verhältnis zu Klang und Form gut an, um Schülern einen eigenen praktischen Zugang zu diesem Bereich der Musik zu eröffnen, betonen die Veranstalter.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.