• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kompromissloser Einsatz bis zur Erschöpfung

26.05.2017

Oldenburg Es gehört zu den Grundregeln einer guten Musikkritik: Vergleiche niemals Musiker miteinander! Bei der Kanadierin Alejandra Ribera, die zu Gast im Theater Laboratorium war, muss man eine Ausnahme machen.

Wie soll man sonst ihre Musik beschreiben? Tiefgründig? Wild? Düster? Verletz-lich? Optimistisch? Sinnlich? Unvorhersehbar? Von allem etwas und viel mehr. Und die Stimme? Mal zart und zerbrechlich, mal von brachialer Gewalt, mal rauchig-verrucht, mal knüppelhart-wütend, irgendwo zwischen Alt und Sopran.

Da braucht es ihn eben doch, den Vergleich, um zu verstehen: Ribera klingt mal wie Shakira, mal wie Kate Bush, mal wie Tracy Chapman, mal wie Norah Jones und doch irgendwie immer ganz anders.

Es ist nicht leichte Kost, die die kanadische Singer/Songwriterin mit argentinisch-schottischen Wurzeln ihren Konzertbesuchern bietet. Man muss zuhören, um zu verstehen. Erst dann kann man genießen, erst dann erschließt sich die große Bandbreite der Gefühle, die Alejandra Ribera mit ihrer Musik ausdrückt.

Die instrumentale Begleitung ist dabei eher minimalistisch, um nicht zu sagen spartanisch. Aber sie passt haargenau. William Collier wechselweise an Bass und Klavier, und Jean-Sebastien Williams an der Gitarre sind mehr als nur schmückendes Beiwerk einer faszinierenden Stimme. Erst ihr einfühlsames Spiel hebt Riberas Musik auf beeindruckendes Niveau.

Die Songs aus ihrem neuen Album „This Island“ beschäftigen sich mit den Höhen und Tiefen menschlicher Gefühle, Ribera fordert zum Eintauchen darin auf. Entsprechend ist ihre Präsenz auf der Bühne: Alejandra Ribera stöhnt und keucht, säuselt und haucht ihre Musik. Dabei erinnert sie in ihrer Gestik zuweilen an den legendären Joe Cocker. Da ist nichts einfach nur gesungen, Musik wird ausgelebt – kompromisslos bis zur Erschöpfung.

Dem Publikum hat’s gefallen. Lang anhaltender Beifall mit verdienter Zugabe am Ende.

Thomas Haselier / Archiv
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2085
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.