• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Konzert mit A cappella und Flamenco-Musik im Hörgarten

25.06.2020

Nach dem Motto „Endlich wieder live Musik“ plant der Förderverein Haus des Hörens e.V. ein Open Air Konzert am Samstag, 11. Juli, im Hörgarten. A cappella und Flamenco werden für die Zuschauer zu hören sein. Das Konzert ist auf 100 Gäste beschränkt. Während der Vorstellung wird auf den Mindestabstand geachtet. Einige Restkarten gibt es noch. Es gibt eine beaufsichtigte Zugangs- und Ausgangskontrolle. Auch in den Pausen wird auf Abstände geachtet. Alle Interessierten müssen sich vorher telefonisch (Telefon   0441/2172-100) oder per E-Mail (empfang@hoertech.de) beim Hörgarten anmelden. Die fünfköpfige Gruppe Quintessence, bestehend aus Johanna Engel (Sopran), Jutta Birkigt (Alt), Lutz Kaminski (Tenor), Daniel Berg (Bariton) und Ralph Baumann (Bass) werden die Gäste an diesem Sommerabend besingen. Hinzu kommt traditionell feurig-rhythmischer Flamenco der Band Mencía. Um 19 Uhr geht es im Hörgarten, Marie-Curie-Straße 2, los. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.