• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kreisch, Trööt, Quietsch

15.05.2018

7.30 bis 19.30 Uhr, Klinikum, Rahel-Straus-Straße 10, Café: Ewa Martens – Blick ins Blaue, abstrakte Malerei (bis 30. Juni)

8 bis 15.30 Uhr, Amtsgericht, Elisabethstraße 8: Carola Bührmann – „Die alte AEG und andere…“, Fotografie (bis 29. Juni)

8 bis 13 Uhr, BBS Haarentor, Ammerländer Heerstraße 33-39, Cafeteria: Erfahrung von Ferne und Fremdheit, Werke der Artothek

8 bis 16.30 Uhr, GSG A(r)trium, Straßburger Straße 8: Zeit – monochrom and mo(o)re, Fotografie, Torfskulpturen (bis 27. Juni); 18.30 Uhr: Vernissage

8 bis 20 Uhr, NWZ-Medienhaus, Peterstraße 28-34: Ebba van Hoorn – Der Moment im Wandel, Skulpturen (bis 30. Mai)

8 bis 15.30 Uhr, Oberlandesgericht, Richard-Wagner-Platz 1, 2. Etage: Dirk Hoffmann – Strukturen, Fotografie (bis 30. Juni)

8 bis 20 Uhr, Pius-Hospital, Georgstraße 12, Foyer: Susanne Maurer – Kleine Landschaften, Malerei (bis 25. Mai)

8.30 bis 12 Uhr, VHS, Karlstraße 25: „Jens Springhorn – Im Laufe der Zeit“ und „Claus Wettermann – Variationen in Holz“, Malerei, Objekte; „Polen Begegnungen: Lex Drewinski“, Plakate

9 bis 15 Uhr, Elisabeth-Anna-Palais, Sozialgericht, Schloßwall 16: Hertha Poppinga – Aus der stillen Tiefe, experimentelle Malerei

9 bis 17 Uhr, Landesmuseum Natur und Mensch, Damm 38-44: Dauerausstellungen „Aquarium Oldenburg“, „Naturalien-Cabinett“, „Moor“, „Geest“; Sonderausstellung „Schamanen – Jäger und Heiler Sibiriens“ (bis 16. September)

9 bis 12 Uhr, Stiftung Hospizdienst Oldenburg, Haareneschstraße 62: Sabine Bley – Maria. Ein Moment des Lebens, Fotos

9.30 bis 18 Uhr, Schlaues Haus, Schloßplatz 16: Pro Wissen Potsdam e.V. – Die Zukunft liegt im Wasser, Fotografie (bis 11. Juli)

10 bis 18 Uhr, Horst-Janssen-Museum: Leben und Werk von Horst Janssen (Dauerausstellung)

10 bis 19 Uhr, Landesbibliothek, Pferdemarkt 15: „Otto Rohse (1925–2016). Grafiker und Buchgestalter“, Holz- und Kupferstiche

10 bis 18 Uhr, Landesmuseum für Kunst und Kulturgeschichte, Augusteum, Elisabethstraße 1: Galerie „Alte Meister“, Sammlung italienischer, niederländischer, französischer und deutscher Malerei vom 15. bis zum 18. Jahrhundert (Dauerausstellung); Prinzenpalais, Damm 1: Galerie „Neue Meister“, Sammlungen Bildender Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts (Dauerausstellung), Kabinettschau

„Von Angesicht zu Angesicht – Die Porträtistin Marie Stein-Ranke“, Malerei, Zeichnung, Lithographie und Radierung (bis 8. Juli); Schloss, Schloßplatz 1: „Abteilung Kunstgewerbe und Design“, Objekte (Dauerausstellung)

10 bis 18 Uhr, Stadtmuseum, Am Stadtmuseum 4-8: „Großbürgerliches Wohnen“, „Die Duckomenta – Weltgeschichte neu entdeckt“, Malerei, Grafik, Skulptur

11 bis 14 Uhr, Mohrmann-Halle, Pferdemarkt 8a: Peer Holthuizen – Freiraumpotenziale, Malerei

11 bis 17 Uhr, Staublau, Staugraben 9: Theo Leijdekkers – Frühling im Staublau, Malerei (bis 27. Mai)

14 bis 17 Uhr, BBK-Galerie, Peterstr. 1: Ana Laibach – Und morgen scheint die Sonne wieder, Malerei

14 bis 18 Uhr, Oldenburger Kunstverein, Damm 2a: Gesammelte Werke zeitgenössischer Kunst, Malerei, Fotografie, Zeichnungen, Objekte, Skulpturen, Grafik und Videoarbeiten (bis 22. Juli)

18 Uhr, Kunstforum, Rosenstraße 41 : Eröffnung: Christa Baumgärtel – Terracotten, Skulptur

Unter dem Titel „Kreisch, Trööt, Quietsch“ lädt das Stadtmuseum an diesem Dienstag zu einem Abend mit Entenhausener Geschichten ein. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Der Comic ist eine mittlerweile anerkannte Gattung der Kunst. In der als Graphic Novel bezeichneten Weiterentwicklung des Genres berührt der Comic heute auch das weite Feld der Literatur. Aber wie steht es mit den Klassikern? Sind die kongenialen Geschichten um Donald und Dagobert Duck, Daniel Düsentrieb oder Gustav Gans, für die Carl Barks verantwortlich zeichnete, nicht auch bereits zur Weltliteratur zu zählen?

Der Leiter des Stadtmuseums Dr. Andreas von Seggern (re.) und der Kunstvermittler Dirk Meyer versuchen dieser Frage im Rahmen der aktuellen Sonderausstellung „Duckomenta“ nachzugehen und lesen dazu ausgewählte Geschichten.

                         Beginn: 19 Uhr

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.