• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kritische Töne im Kino

07.09.2010

Zum traditionellen Labskausessen mit Korn und Bier – als Teil ihrer Mitgliederversammlung – hatte die Gesellschaft Union am Montagabend ins Gesellschaftshaus Wöbken eingeladen. Als Gastrednerin gab Prof. Dr. Babette Simon, Präsidentin der Carl-von-Ossietzky-Universität, Einblicke in die Universität und zeigte Perspektiven auf.

Vorschau auf Filmfest

Im völlig überfüllten OLB-Kino ist am Montagabend das Programm für das Oldenburger Filmfest (15. bis 19. September) vorgestellt worden. Im Mittelpunkt stand dabei das Thema Finanzen. „Ein Filmfest in Oldenburg ist nur denkbar, wenn alle Beteiligten zusammenstehen – Sponsoren, aber auch die Stadt“, sagte OLB-Vorstand und Sponsor Dr. Peter Schinzing. Er finde es bedauerlich, wenn im nächsten Jahr die „politischen Schwierigkeiten“ weiter anhalten sollten. Das Filmfest sei etwas ganz Besonderes für Oldenburg. Hintergrund der Kritik: Der Rat hatte die Förderung um mehr als 50 000 Euro gekürzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch in der Programmvorstellung von Filmfest-Chef Torsten Neumann waren die Kürzungen ein Thema. Er betonte, dass das Festival diesmal nur so stattfinden könne, wie es stattfinde, weil die Sponsoren noch einmal zusätzliche Mittel aufgebracht hätten. Mit Blick auf den Filmfest-Trailer, bei dem ein Frosch eine wichtige Rolle spielt, sagte Neumann, dass er nichts gegen Frösche habe. Nicht nachvollziehen könne er aber, dass beim Filmfest Mittel gestrichen würden, aber 40 000 Euro für einen Amphibienteich ausgegeben werden sollen. In dem Trailer, der auch eine Persiflage auf die städtischen Kürzungen ist, haben u.a. Stacy Keach und Ken Russell einen Auftritt. Die Schauspieler verzichteten auf eine Gage.

Mit Rotary nach Weimar

In seiner dritten Auflage hat der Rotarische Sommerkurs am Weimarer Musikgymnasium Schloss Belvedere 85 Jugendliche im Alter von zehn bis 20 Jahren aus zehn Rotary-Distrikten deutschlandweit eingeladen. Aus Oldenburg wurde die 14-jährige Ramona Katzenberger unter den zahlreichen Bewerbern von der Fachjury ausgewählt. Sie spielt erst seit vier Jahren Klarinette, hat aber bereits mehrere erste Plätze beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ erreicht. Nun berichtete sie dem Vorstand des Rotary Clubs, Dr. Rüdiger Kamp (Präsident) und Dr. Gerhard Kircher (Vorstandsmitglied), von ihren Eindrücken: „Wir konnten mit den besten Lehrern arbeiten und so mit vielen talentierten Musikern aus ganz Deutschland auftreten. Es war ein tolles Erlebnis“, erzählte sie begeistert. Im Mittelpunkt stand dabei die tägliche Arbeit am Instrument mit den Professoren und Lehrbeauftragten des Hochbegabtenzentrums der Hochschule für Musik, Franz Liszt. Bei drei Auftritten wurden die Arbeitsergebnisse hörbar präsentiert.

Lesung im Kanu

Etwa hundert Zuhörer fanden sich bei der „etwas anderen Lesung“ zur Vorstellung des Buches „Hast du mal die Kanuschlüssel?“ am vergangenen Sonntagnachmittag in Hamburg an der Außenalster an der Mundsburger Brücke ein. Aus dem schwimmenden Kanu heraus lasen die Autoren Irmin Burdekat und Christian Pfaff (ovales Bild von Daniel Mach) Spannendes und Lustiges aus dem Buch vor. Anfang November soll eine Lesung im Theater Laboratorium folgen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.