• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Kulturwinter: So helfen sich Künstler durch die Corona-Krise

17.02.2021

Oldenburg Ein eindrucksvolles Zeichen der Solidarität mit hiesigen Künstlerinnen und Künstlern setzte der Kulturwinter, den die Nordwest-Zeitung und das Theater Laboratorium Oldenburg e.V. mit Unterstützung der Landessparkasse zu Oldenburg veranstaltet haben.

Das Publikum konnte für den vor Weihnachten im Internet veröffentlichten Kulturgenuss eine Gage nach eigenem Ermessen spenden. Dabei kamen mehr als 113000 Euro für die neun beteiligten Künstlergruppen zusammen. Diese spendeten jeweils 4300 Euro, insgesamt also 38700 Euro, an Kultureinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler weiter, die ebenfalls von der Corona-Krise betroffen sind.

„Die große Spendenbereitschaft der Menschen berührt uns sehr und zeigt uns, dass Kultur einen Wert hat und erhalten bleiben muss“, sagt Clemens Schneider vom Trio Triange – und spricht damit allen Beteiligten aus der Seele.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nachdem, wie berichtet, 8600 Euro von der Sängerin Annie Heger und dem Trio „Heart of Gold“ bereits an die Oldenburger Kulturetage überreicht worden waren, fanden nun auch die weiteren Spendenübergaben statt – die meisten von ihnen wegen der derzeit geltenden Kontaktbeschränkungen digital per Videokonferenz.

Das Jazz-Duo Christopher Olesch und Erik Konertz spendete 4300 Euro an den Jazzclub Alluvium e.V. und an die Jazzmusiker Initiative Oldenburg e.V..

Das Improvisationstheater Diva unterstützt den Förderverein des Polyester Klub Kultur e.V. mit 2000 Euro.

Das Trio Triange greift mit 2300 Euro der Kulturgenossenschaft Globe e.G. unter die Arme.

2300 Euro vom Improvisationstheater Diva, 2000 Euro vom Trio Triange sowie jeweils 4300 Euro vom Schlager- und Volksmusik-Duo Judith&Mel, von Sänger Jens Sörensen, von Barbara Schmitz-Lenders und Pavel Möller Lück (Theater Laboratorium) sowie vom Laway-Trio gehen an die Bürgerstiftung Oldenburg, die das Geld gemäß ihrer Satzung an regionale Kultureinrichtungen sowie Künstlerinnen und Künstler in Corona-Not weitergibt.

Auch hier werden Vorschläge der Kulturwinter-Gruppen berücksichtigt. So ist auf Initiative von Judith & Mel bereits der Oldenburger Straßenkünstler Waldemar mit einer Spende bedacht worden.

Ulrich Schönborn Chefredakteur (ViSdP) / Chefredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2004
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.